04.03.2011 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

5 Gründe für eine Mitgliedschaft bei Flickr

Vor ein paar Wochen haben wir euch gefragt, ob ihr bei Flickr angemeldet seid. Hintergrund war es herauszufinden, ob das Projekt Vier Jahreszeiten auch mit Hilfe dieser Community durchgeführt werden kann. Wir meinen, dass das den Projektablauf nicht nur für uns, sondern auch für euch deutlich vereinfacht. 76 Prozent der 360 Umfrageteilnehmer antworteten mit „ja“, was uns diesbezüglich ganz optimistisch stimmt.

In den Kommentaren haben viele Argument für oder gegen die Community genannt. Vor einer Umfrage versuche ich immer neutral zu bleiben, damit die Umfrage möglichst unbeeinflusst durchgeführt werden kann. Nun nach Abschluss des ganzen, kann ich ja auch mal schreiben, warum ich gerne bei Flickr bin.

1. Reichweite und Kosten

Den ersten Grund findet man schon in dem Ergebnis der Umfrage. Bei Flickr findet man fast alle Fotografen wieder, die man über Blogs, Fotoblogs, andere Communities oder auch einfach über persönlichen Kontakt kennengelernt hat. Wenn man es möchte, bleibt man auf dem Laufenden, was diejenigen grad fotografisch erleben. Dabei ist Flickr ja in der Grundversion auch kostenlos. Um alle Vorteile nutzen zu können muss man zwar ein paar Dollar bezahlen, allerdings liegt der Betrag deutlich unter dem, was z.B. die Fotocommunity verlangt.

2. Aktualität und Vielseitigkeit

Zu aktuellen Ereignissen des Weltgeschehens findet man auf Grund der Größe Flickrs IMMER Gruppen mit aktuellen Fotos. Sei es eine Sonnen- oder Mondfinsternis, eine Welteisterschaften oder was auch immer. Natürlich kann man selber die Gruppen mit eigenen Aufnahmen (wenn vorhanden) füttern und somit von der Aufmerksamkeit der ganzen Welt profitieren.

3. Mehrwert Fotografen im Web

Ganz nebenbei kann man die dort hochgeladenen Fotos auf anderen Webseiten verwenden und erspart sich das anmieten von Webspace, was deutlich teurer sein kann, als die Gebühren die bei der Nutzung des Pro-Accounts anfallen. Auch baut man sich so ein Online-Portfolio auf, dass über die sogenannten Sets strukturiert werden kann und leicht zugänglich ist. Für besonders begabte Fotografen besteht zusätzlich die Möglichkeit die eigenen Aufnahmen über Getty zur vermarkten.

4. Mehrwert für Blogger

Auch als Blogger bietet Flickr mir einige Vorteile. Wenn mit mal ein passender Aufmacher für ein Blogpost fehlt, suche ich dort nach Bildern mit CC-Lizenz, die zum Thema passen, so wie bei dem Foto für die Umfrage. Mit dem lens-flare.de Bilderpool (eine Gruppe auf Flickr) habe ich die Möglichkeit schnell und unkompliziert, Fotos von Lesern dieses Blogs zu recherchieren und hier zu zeigen. Alles andere wäre deutlich umständlicher und zeitaufwendiger. Ein weiterer Vorteil ist es, wenn durch das zeigen der eigenen Aufnahmen, Flickr-Mitglieder als Blogleser gewinnt.

5. Feedback zu den einzelnen Aufnahmen

Last but not least freue ich mich immer dort Feedback direkt zu einzelnen Fotos zu erhalten. Natürlich könnte ich sie auch hier im Blog zeigen, aber das würde dann doch meist den Rahmen sprengen. Auch freut man sich natürlich, wenn man es mal ins Explore schafft.

Natürlich gibt es auch die verschiedensten Bewegründe sich nicht bei Flickr anzumelden. Wer mag kann die ja in den Kommentaren auch noch mal aufführen. Bei mir überwiegen jedenfalls die Vorteile und ich möchte meinen Flickr-Account nicht mehr missen.

Bei Google empfehlen:

Kategorie: Fotografie, Umfragen
%d Bloggern gefällt das:
© 2007 - 2017 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.