30.01.2009 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Agenturshooting

Vor zwei Wochen hatte ich geschrieben, dass mich mein erstes richtiges Shooting erwartet. Heute möchte ich darüber berichten wie es war.

Auch wenn es sich „nur“ um das Fotografieren von Kolleginnen handelte, war ich doch schon ein wenig aufgeregt. Wahrscheinlich auch deswegen, weil ich nicht gewohnt bin, im Mittelpunkt zu stehen. Es ging darum ein kleines Team (fünf Damen) so abzulichten, dass es nicht soooo klein wirkt und gleichzeitig die Geschäftsführerin im Vordergrund steht. Für die Weiterverarbeitung wurde eine Aufnahme im Hochformat benötigt.

Schnell merkten wir, dass es am Besten passt wenn die Frauen leicht versetzt hintereinander stehen. Eine weit aufgerissene Blende sollte mehr Tiefe bringen und gleichzeitig die Aufmerksamkeit auf die wichtigste Dame lenken. Prima! Die Komposition ist klar. Die Technik ist klar. Eigentlich kanns jetzt nicht mehr so schwer werden. Eigentlich … Auch wenn es sich um eine relativ kleine Anzahl von Personen handelte, war es trotzdem gar nicht so einfach alle zum Lächeln und zum in die Kamera schauen zu bringen. Klappte es doch einmal, waren entweder von irgendwem die Augen zu oder eine andere Kleinigkeit stimmte nicht.

Dieser Abschnitt, das eigentliche Fotografieren, war echt am anstrengsten. Nebenbei wurden mir ein paar Sachen bewußt.

  • Ich sollte nächstes Mal nicht das Stativ vergessen.
  • Mehr Licht, woher auch immer, wäre fein.
  • Ein/e aufmerksame/r Assistent/in ist Gold wert.
  • Der Bildschirm auf dem die Aufnahmen landen, sollten zunächst nur vom Fotografen einsehbar sein.

Das Ergebnis sah dann so aus:

Agenturshooting

Nach dem eigentlichen Termin fühlte ich mich total ausgepowert. Meine Aufgabe schien ich aber gut gemacht zu haben. Es gab jedenfalls keine Schimpfe 😉 Mittlerweile habe ich auch schon Folgeaufträge, so daß ich jetzt des Öfteren auf Arbeit ganz offiziell meinem Hobby nachgehen kann.

Bei Google empfehlen:

Kategorie: Fotografie
%d Bloggern gefällt das:
© 2007 - 2017 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.