18.01.2010 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Bokeh-Wunderland Einkaufshaus

Butlers und Ikea sind nur einige der Geschäfte, die uns ihren „Lifestyle“ verkaufen wollen. Gerade zur grauen Jahreszeit bieten diese und andere Läden einen schön bunten Kontrast, der sich vor allem auf Fotos gut macht. Während die anderen also zum Einkaufen gehen, packe ich oft die Kamera ein und schlängle mich durch die Gänge.

Die Mitarbeiter der einschlägigen Läden verbringen oft Stunden ihrer Arbeitszeit damit, verschiedene Tische, Regale oder Ecken zu dekorieren. Gut für mich, weil ich kaum noch etwas machen muss, damit das Foto „passt“. Ab und zu drehe ich dann aber doch mal an einer Gabel oder einer Lampe, damit die Komposition stimmt.

Besonderen Spaß macht mir die Arbeit mit der Schärfentiefe. Eigentlich nehme ich nichts anderes als mein 50 Millimeter mit. Bei Offenblende (f/1.4) suche ich mir dann den passenden Ausschnitt, feile an der Perspektive und „baue“ Hintergrundlichter mit ein, von denen es in solchen Läden genug gibt. Die machen sich immer gut als Bokeh.

Wenn ihr also mal nicht wisst, welche Motive ihr bei dem grauen Wetter fotografieren sollt, dann schnappt euch eure Festbrennweite, geht mal in einen der kunterbunten Läden und spielt mit dem Bokeh. Das Gute daran: Ihr könnt die Geldbörse getrost zu Hause lassen 🙂

Sicherlich kommt auch die Frage auf, was zu tun ist, wenn man vom Personal angesprochen wird. Ein freundliches Lächeln und ein netter Spruch haben mir bisher jegliche Probleme erspart. Zudem fotografiere ich nichts, was für die Sicherheit relevant wäre. Stellt sich dann doch mal jemand quer, dann muss man das eben hinnehmen, denke ich.

Bei Google empfehlen:

Kategorie: Fotografie
%d Bloggern gefällt das:
© 2007 - 2018 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.