15.09.2010 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Das WOW nach dem Workshop

Live-Shooting und Bildbearbeitung – das vergangenen Wochenende stand ganz im Zeichen des vor vier Wochen angekündigten WOW-Workshops. Die Interjektion hat sich als überaus treffend erwiesen. WOW war das Wort, das nicht nur die Teilnehmer öfter im Mund hatten. Auch Christoph und ich waren am Ende eines wunderbaren Workshop-Tages von den Ergebnissen jedes einzelnen Teilnehmers begeistert. Deswegen zeige ich hier auch gerne ein paar Ergebnisse der Teilnehmer.

Katrin

Es ging um fotografische und technische Grundlagen, ein detailierter Einblick in unseren Workflow hat vielen Teilnehmern die Arbeit erleichtert. Bearbeitungskniffe, Presets und Bildkritik haben die Lightroom-Geschichte abgerundet. Die unzähligen Regler, die Lightroom seinen Benutzern bietet, führen bereits zu guten Ergebnissen. Wir wollten aber einen Schritt weiter gehen. Der Verlaufsfilter und das Pinselwerkzeug wurden kreativ eingesetzt und haben das WOW aus vielen Bildern herausgeholt.

Katrin

Katrin @ lightroom workshop

Zuvor ging es mit der sympathischen Gruppe in den Stadthallengarten. Kassel ist wunderschön. Schon auf dem Weg zur Location musste unser Model Katrin herhalten. Es war unglaublich, wie viel sie den Teilnehmern angeboten hat. Wie im Rausch stürzten sich alle auf sie. Von links, von rechts, frontal – jeder Blickwinkel wurde ausgereizt, niemand wollte eine Pose verpassen. Hier und dort griffen Christoph und ich immer wieder mit guten Ratschlägen ein, korrigierten die eine oder andere Perspektive. Wirklich viel hatten wir nicht zu tun. Manch einen mussten wir beim Fotografieren lediglich ans Atmen erinnern (Insider ;)).

- K -

#WOW Kassel

Bei so viel Einsatz war es hinterher umso leichter, mit der Bildbearbeitung durchzustarten. Niemand hat beim Auslösen gegeizt. Genug Material war vorhanden. Christoph und ich haben jede Menge Tipps rausgehauen. Ob von der technischen Seite oder von der kreativen – wenn wir den Workshop-Teilnehmern glauben dürfen, kam nichts zu kurz. Alle haben jede Menge Input bekommen. Das hat sich besonders für Teilnehmer wie Dominik gelohnt, die circa 450 Kilometer Strecke auf sich genommen haben, um dabei zu sein.

Damit sind wir auch schon bei einer Überlegung angelangt, die Christoph und mir viel Kopfzerbrechen bereitet hat. Berlin, Hamburg, Düsseldorf, München – viele Interessenten haben sich im Vorfeld gemeldet und gesagt: Wenn ihr in der Nähe seid, dann bin ich dabei. Das freut uns natürlich sehr. Allerdings können wir dann nicht mehr von unserem Netzwerk profitieren. Location, Models und Seminarraum sind in Kassel einfach unschlagbar. Diese Kombination in einer anderen Stadt zu vereinen, würde mit einer höheren Planungsarbeit und einem daraus resultierenden höheren Preis einhergehen. Deswegen werden wir die für 2011 geplanten Workshops allesamt in Kassel anbieten. Die Anreise lohnt sich. Ich darf Dominik zitieren: „Ich hatte zuerst Zweifel wegen der langen Anfahrt. Auch wenn ich während des Workshops nur die Hälfte gelernt hätte, hätte es sich immer noch voll und ganz gelohnt.“ Workshop erfahrene Teilnehmer wie Markus haben es auf den Punkt gebracht: „Die Verpflegung während der Workshops, die ich von anderen bekannten Fotografen und Bildbearbeitern besucht habe, war noch nie so gut.“ Ihr seht: Bei uns kommt niemand zu kurz 😉 Auch nach dem Workshop-Tag nicht. Im vollen Haus des Italieners haben wir uns noch bis in den späten Abend über die Fotografie und alles, was sich um sie dreht, unterhalten.

Katrin @ lightroom workshop

Kathrin

Für die nächsten Workshops überlegen wir uns ein paar interessante Dinge. Ein Update dazu gibt es wie immer hier. Natürlich muss ich an dieser Stelle auch noch mal ein kleines Dankeschön loswerden. Bloggerkollegen wie Zoomyboy, Olaf Bathke, Martin Wolf und Lars Lehmann haben die Werbetrommel für uns gerührt. Bei den Kwerfeldein-BrowserFruits gab’s eine Erwähnung und bei Twitter und Facebook war immer wieder davon zu lesen. Vielen Dank.

Bei Google empfehlen:

Kategorie: Fotografie
%d Bloggern gefällt das:
© 2007 - 2017 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.