29.01.2010 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Das Zugrundegehen des Sozialstaates


Wie es der Zufall so will, halte ich nun schon das zweite Buch in der Hand, dessen Cover eines meiner Fotos ziert. Wieder bekam ich eine Anfrage über das Kontaktformular meiner Webseite, zu diesem Foto in der Wallpapergalerie. Das Besondere für mich ist daran, dass es sich dabei um mein erstes „bewusst“ gemachte Foto handelt. Es war für mich quasi der Einstieg in die Welt der Fotografie. Damals fand es schon Verwendung als Cover für einen kostenlosen DJ Mix auf mixotic.net.

Die Kontaktaufnahme verlief wie beim ersten Mal, als ich ein Cover für den Luchterhand Verlag verkaufte. Höflich wurde ich gefragt, ob meine Aufnahme verwendet werden darf. Ich erfragte die Details und erklärte, dass Bilder unter meiner CC-Lizenz zwar frei heruntergeladen, aber nicht ohne weiteres kommerziell verwendet werden dürfen. Mit Hilfe des Honorarrechners ermittelte ich einen Preis, ging noch ein wenig runter und schnell wurden wir uns einig.


Übrigens bin ich nicht der Meinung, dass ein Foto immer mit Geld vergütet werden muss. Wenn sich wie bei Olli z.B. interessante Kontakte ergeben, kann man als Amateur auch mal ein Foto für lau hergeben.

Ein bisschen unglücklich bin ich über den Schnitt des Fotos auf dem Cover. Es ging wohl nicht anders und letztendlich muss es ja dem Autor gefallen und nicht mir 🙂 Das Thema des Buches klingt auch ganz spannend. Werde auf jeden Fall mal reinschauen. Hier finden sich mehr Infos zur Lektüre:

Das Zugrundegehen des Sozialstaates

Bei Google empfehlen:

Kategorie: Fotografie, Fotos
%d Bloggern gefällt das:
© 2007 - 2017 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.