08.01.2013 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Die Serengeti hautnah erleben

Ich habe eine kleine Macke. Ich liebe Naturdokumentationen. Wie versteinert sitze ich vorm Fernseher und bin überrascht, wie schnell die meist 45 Minuten langen Sendungen vorüber sind. Netter Nebeneffekt ist, dass ich dabei wunderbar entspannen kann.

Aus Feuer und Asche geboren - Uwe

Bei dem Bildband Serengeti – Aus Feuer und Asche geboren von Uwe Skrzypczak ging es mir ähnlich. Neben den ansprechenden Landschafts- und Tieraufnahmen fesselten mich die aufschluss- und lehrreichen Erklärungen zu dem einmaligen Naturraum. Man erfährt einiges über die interessante Entstehungsgeschichte, seine Bewohner, sowie den durch das Wetter bestimmten Jahresrhythmus.

Aus Feuer und Asche geboren

Für Uwe Skrzypczak hat der Erhalt des Serengeti-Mara Ökosystems höchste Priorität. Seine Bücher konzipiert, fotografiert, layoutet und textet er komplett selbst. Mit Ihnen möchte er zum Schutz unseres Naturerbes beitragen und die Menschen für die Schönheit und Einmaligkeit begeistern. Bei mir ist ihm das auf jeden Fall gelungen!

Verlosung

Damit ihr auch in den Genuss dieses tollen Buches kommt, möchte ich das mir zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar des Bildbandes heute verlosen. Hierfür beantwortet ihr bitte folgende Frage:

Wie heißt der Verhaltensforscher, dessen Film über die Serengeti 1960 mit einem Oscar geehrt wurde?

Hinterlasst eure Antwort bis zum 13.01.2013 in einem Kommentar unter diesem Beitrag. Über den Gewinner entscheidet das Los. Die Antworten werden erst nach Ablauf der Einsendefrist freigeschaltet. Ich wünsche euch viel Glück!

Wer mehr über Uwe Skrzypczak und seine Arbeit erfahren möchte, besucht am besten seine Webseite. Dort könnt ihr auch ein von ihm handsigniertes Buch bestellen. Ein paar Aufnahmen aus dem Bildband findet ihr in diesem kurzen Video:


Bei Google empfehlen:

Kommentare

Karl-Heinz sagt:

Hallo,

der Verhaltensforscher, dessen Film über die Serengeti 1960 mit einem Oscar geehrt wurde, heißt:

Bernhard Grzimek

Antwort lautet: Bernhard Grzimek

Ich würde mich freuen, wenn ich den Bildband gewinnen würde. Zumal ich Bildbände sammle und schon einige gute mein Eigen nennen darf.

Micha

Matthias sagt:

Hihi, ich mag auch Naturdokus …
Und der Oskarpreisträger ist natürlich Bernhard Grzimek.

Marco sagt:

Also eigentlich ist der Film ja von Bernhard und Michael Grzimek, aber ich denke mal, hier ist eher Bernhard Grzimek gesucht ;)

Oliver sagt:

Der Film ist von Bernhard Grzimek (und seinem Sohn Michael).

Johannes Rodewald sagt:

Bernhard Grzimek – Serengeti darf nicht sterben

Der erste deutsche Film der nach dem zweiten Weltkrieg einen Oscar erhalten hat.

Sabine Blumek sagt:

Die Anwort lautet: Bernhard Grzimek
(Bernhard Klemens Maria Hoffbauer Pius Grzimek)

Susan Michel sagt:

Jambo:
hier meine Wettbewerbsantwort: Bernhard Grzimek

finde ich echt toll,das Buch und die Arbeit von Uwe! Weiter so!
gruss susan michel

Marco Schönheit sagt:

Bernhard Grzimek

Guido Bürger sagt:

Prof. Dr. Bernhard Grzimek

Astrid Sommer sagt:

Professor Dr.Bernhard Grzimek

Manuel sagt:

Hallo zusammen,

na da mache ich doch glatt mal mit :-)

Die Antwort ist: Bernhard Grzimek

Viele Grüße,
Manuel

Ralf sagt:

Der gesuchte Verhaltensforscher war Bernhard Grzimek, dessen Filme ich mir in meiner Kindheit immer gerne angesehen hatte :9.

Gunnar sagt:

Dieser Verhaltensforscher war Bernhard (Klemens Maria Hoffbauer Pius) Grzimek.

Tobias sagt:

Tolles Buch! Die Antwort lautet Bernhard Grzimek.

Prof. Bernhard Grzimek wurde am 24.41909 in Neiße, Oberschlesien geboren und starb am 13. 3.1987 in Frankfurt am Main.
Prof. Bernhard Grzimek war Tierarzt und Verhaltensforscher sowie langjähriger Direktor des Frankfurter Zoos ebenso wie ein erfolgreicher Tierfilmer, Autor und Herausgeber von Tierbüchern.
Sein 1959 entstandener Dokumentarfilm “Serengeti darf nicht sterben” wurde 1960 als erster deutscher Film nach dem Zweiten Weltkrieg mit einem Oscar geehrt.

Viele Grüße
Birgitt

Steffen sagt:

Nicht wundern, es gibt schon einige Teilnehmer an der Verlosung. Deren Antworten kann ich aber erst nach Ablauf freischalten, da sonst ja jeder die Lösung sehen kann.

Tom sagt:

Die Lösung lautet: Bernhard Grzimek

Von Uwe Skrzypczak habe ich bereits ein Buch über Wildlife-Fotografie in der Serengeti. Gefällt mir sehr gut.

Wenn es mein Kontostand irgendwann mal zulässt würde ich sehr gerne dorthin reisen.

Viele Grüße
Tom

Helmut Götschhofer sagt:

Antwort: Bernhard Grzimek

ein tolles buch. darf bei keinen naturfotografen oder naturliebhaber fehlen….

Prof. Dr. Berhand Grzimek

ach mal wieder zu schnell getippt, er heisst natuerlich Bernhard

Thorsten Hanewald sagt:

Bernhard Grzimek

Robert B. sagt:

Es ist Bernhard Grzimek.

Sven Geiersbachn sagt:

Tolle Sache und die antwort lautet “Bernhard Grzimek”
Gruß

Sabine Bobe sagt:

Hallo,
die richtige Antwort lautet:
Bernhard und Michael Grzimek.
Viele Grüße,
S. Bobe

Thorben sagt:

Bernhard Grzimek mit dem Film “Serengeti darf nicht sterben”.

czoczo sagt:

Die Antwort ist Bernhard GRZIMEK Tierarzt und Tierfilmer

Sigrid sagt:

Michael Grzimek – Die Serengeti darf nicht sterben
Wer kennt diesen Film nicht

Betz sagt:

Schaut wunderschön aus.
Das müsste Bernhard Grzimek sein.

Anja sagt:

Bernhard Grzimek

Marie-Anne sagt:

Lösung: Bernhard Grzimek

Christoph sagt:

das war Bernhard Grzimek

Holger sagt:

Bernhard Grzimek

Vanessa sagt:

Lösung: Bernhard Grzimek

Steffen sagt:

Wunderbar. Ne Menge richtige Antworten. Aber leider kann nur eine(r) kann gewinnen. Der Zufallsgenerator wählte:

Astrid Sommer

Herzlichen Glückwunsch!

Astris Sommer sagt:

Hallo Steffen!
Freue mich riesig,dass ich gewonnen habe!
Wollte mit das Buch gerade bestellen!!!
Vielen Dank!!!

Vielen herzlichen Dank an Euch Alle … aber leider kann nur einer gewinnen!
Falls Ihr diesmal beim Buch kein Glück hattet, könnt Ihr es bei mir als handsignierte Version erhalten http://www.serengeti-wildlife.com/serengeti/
Danke an Steffen der sein Rezensionsexemplar als Gewinn zur Verfügung stellte.

Steffen sagt:

Hab ich doch gern gemacht :-) Obwohl ichs wohl auch gern behalten hätte…

Nicole sagt:

Schade! Zu Spät, aber tolles Buch. Das nächste Mal bin ich auch dabei!

Benni Wolf sagt:

Hm, schade dass ich diesen Beitrag erst jetzt lese.
Seine Bilder sind echt gut.
LG
Benni Wolf

Ein Spätes Danke Herr Wolf, ich hoffe das ich mit meiner Arbeit einen ganz ganz kleinen Teil zum Erhalt des Serengeti Mara Ökosystem beisteuern kann mit meinen Fotos und Büchern.

RSS-Feed zu diesem Beitrag

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

© 2007 - 2014 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.