23.11.2009 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Digitale Fotopraxis: Landschaft & Natur

Digitale Fotopraxis: Landschaft & Natur

Bei Galileo Design gibt es viele schicke Schmöcker, so auch das Buch Digitale Fotopraxis: Landschaft und Natur. Ich möchte euch dieses Werk heute ein wenig vorstellen und habe auch drei nagelneue Exemplare in meinem Schrank, die ihr gewinnen könnt.

Der Autor Christian Schnalzger schreibt über Naturfotografie von der Aufnahme bis zur Bearbeitung und geht in einem Spezialkapitel auf Tiere, Pflanzen und Landschaften genauer ein. Zum Buch gibt es auch eine DVD mit einer Stunde Videotraining. Galileo Design schreibt über das Buch:

Ob in verschneiten Berglandschaften, an umstürmten Steilküsten oder auf den Spuren von Wölfen und Bären in freier Wildbahn: Naturfotograf und Autor Christian Schnalzger gibt in diesem Buch Einblicke in seine Fotopraxis. Lernen Sie, wie Sie mit Ihrer digitalen Kamera Landschaften, Pflanzen und Tiere kreativ in Szene setzen. Schärfen Sie Ihren fotografischen Blick, holen Sie alles aus Licht und Wetter heraus und erfahren Sie, wie Sie die Ihre Kamera dabei optimal ausnutzen.

Das Buch ist nach den Einsatzgebieten in der Naturfotografie aufgeteilt: Sie finden darin alles – von der Landschaftsfotografie im Gebirge oder am Meer über die Pflanzen-, Tier- und Vogelfotografie bis zu experimentellen Ansätzen wie in der Luft- oder Infrarotfotografie. Die Kapitel schildern den richtigen Einsatz von Kamera, Objektiven und Ausrüstung und liefern viele Tipps für Motivsuche, Aufnahmepraxis und Bildkomposition. Lassen Sie sich von den über 400 Aufnahmen zu allen Themen inspirieren lassen – oder üben Sie sich, indem Sie die Bilder mit eigenen Motiven nachfotografieren: Zu allen Aufnahmen finden Sie umfassende Beschreibungen und Daten zu Kameraeinstellungen und Nachbearbeitung. Die Bildbeschreibungen erklären Ihnen ohne Umwege Bildkompositionen, Aufnahmepraxis und Technikeinsatz – Tipps vom Fotograf für Fotografen.

Auf der Galileo Design Webseite findet ihr außerdem einen kurzen Auszug, eine Fotogalerie sowie die Möglichkeit im Buch zu blättern.

Im Handel bezahlt man für „Digitale Fotopraxis: Landschaft & Natur“ 39,90 Euro, hier auf lens-flare.de gibt es drei dieser Exemplare fast kostenlos. Um eins davon zu gewinnen schreibt ihr einfach einen Kommentar, in dem ihr erklärt, was euch an der Landschafts bzw. Naturfotografie reizt. Einsendeschluss ist der 6. Dezember. Wir wünschen euch viel Glück!

Es würde mich sehr freuen, wenn ihr auf diese Aktion aufmerksam machen könntet. Auf eurem Blog, bei twitter oder wo auch immer. Danke schonmal 🙂

Bei Google empfehlen:

Kommentare

Roland sagt:

Ich halte mich gerne in der freien Natur auf und liebe es, dort Details und Impressionen zu fotografieren.

Tobi sagt:

An der Naturfotografie reizt mich Momente einzufangen die einmalig sind, schöne Orte in der Natur aufzuzeigen und vor allem die Ruhe. 🙂

Jakob sagt:

Ich habe das Glück, für ein Jahr in Indonesien zu leben und tauche dadurch in eine komplett fremde Kultur ein. Besonders reizvoll finde ich die Landschaften Zentraljavas, mit seinen saftig grünen Reisfeldern.
Gerne würde ich meine Kenntnisse in der Landschaftsfotografie vertiefen – das Buch wäre eine willkommene Weihnachtslektüre für mich.

Nadi sagt:

Ich finde es ungemein herausfordernd nur mit den vorhandenen Gegebenheiten auszukommen (Licht, Witterung, etc.). Die Geduld abzuwarten und herauszufinden, wo die beste Stelle und wann der beste Moment für ein tolles Landschaftsbild gegeben ist.

Daniela Hammer sagt:

Das eine Landschaft als Fotomotiv das geduldigste Motiv ist kann ich nur bestätigen. Ich selber vergesse sogar wie lange ich an verschiedenen Motiven sitzen kann. Je nach Lichtverhältnis kann sich eine Bildstimmung total verändern. Wichtig ist, dass man sich wirklich Zeit lässt. Natürlcih kann später am Rechner immer nachkorrigiert werden, dennoch sollte man sich am Rechner nicht auf alle technischen Kmöpfchen verlassen.
Gerade im Urlaub versuche ich DAS Landschaftsbild zu machen, dass mich nach meinem Urlaub noch lange an die schöne Landschaft erinnert. Mir ist da sehr wichtig.

Wini sagt:

Spannend und reizend daran ist vor allem die unzähligen Möglichkeiten, die vielfältigen Landschaften die man einfangen kann. Man bewegt sich in freier Natur, hat Zeit sich die technische Umsetzung zu überlegen und genießt die Freiheit.

Christof sagt:

Was reizt mich an der Landschafts/Natur-Fotografie?

Das man sie überall machen kann! Auch wenn der Mensch die Natur teilweise verändert, so kann auch vom Menschen gemachtes sehr reizvoll sein.

Was natürlich auch sehr reizvoll ist, man kann es immer mit ausgedehnten Spaziergängen verbinden, tut etwas für sich selbst und sieht seine Umgebung mit anderen Augen.

Man kann schön herunterkommen und genießen.

Gruß
Christof

Florian sagt:

Ich fotografiere sehr gerne in der freien Natur und möchte möglichst gut die Stimmung einfangen. Meiner Meinung nach kann sich der Betrachter eines Landschaftsfotos erst dann in ein Bild hineinversetzen, wenn der Fotograf die Stimmung zum Zeitpunkt der Aufnahme einfängt. Solche Bilder kann man sich lange und immer wieder anschauen, ohne dass es langweilig wird.

Rasmus sagt:

Das reizvolle an der Natur- und Landschaftsphotographie ist für mich vor allem, dass es immer wieder eine sehr große Herausforderung ist, ein aus der eigenen comfort-zone heraustreten. Die liegt bei mir mehr bei der Menschenphotographie, da hab ich zumindest eine gewisse Sicherheit, während mich die Natur immer wieder in den Wahnsinn treibt, nicht so ins Bild zu wollen, wie ichs gerne hätte. Aber gerade daran, dass man sich immer wieder Herausforderungen stellt, wächst man (so ist zumindest zu hoffen;)).

Clickpix sagt:

Ich wandere gerne durch die Natur, reise in fremde Länder. Mit der Kamera halte ich diese Augenblicke fest und es ist immer wieder eine neue Herausforderung das „perfekte“ Bild zu machen – falls es dies überhaupt gibt.

Robert Brodatzki sagt:

Was mich an der Naturfotografie reizt? Die unglaubliche Vielfalt der Natur zu erleben. Dieses Wachstum und die Veränderung zu verfolgen und nachher auf Fotos zu vergleichen. Das Gesicht anderer Leute zu sehen, wenn ich Ihnen meine Naturfotos zeige. Sie erleben diese Natur fast täglich, aber gehen daran vorbei. Erst wenn man Sie Ihnen direkt vor Augen hält, fangen Sie an zu stauenen. Ich möchte den Leuten die Augen öffnen, damit Sie lust daran bekommen, die Natur genauer betrachten. Ich möchte die Leute, die die Natur als normal, statisch oder sogar langweilig empfinden, mit auf eine Entdeckungsreise nehmen. DAS ist meine Motivation an der Naturfotografie und das fasziniert mich.

Markus sagt:

Was mich reizt an Landschafts- und Naturaufnahmen? – Das es ständig etwas Neues zu entdecken gibt. Alles verändert sicher ständig, die Natur verändert sich. Dinge kommen und vergehen, alle ist ein ständiger Prozesse und Augenblick wo sich bestimmte Chancen sich nur selten ergeben und einzigartig sind.

Stephan sagt:

Eigentlich Freund von urbanen „LostPlaces“ will ich insbesondere im Winter meinen Horizont erweitern. Statt ueber graue Truebheit zu jammern, den Reiz und den Charme erkennen.

Natur- und Landschaftsfotografie mausert sich immer mehr zu einem meiner Hauptbetätigungsfelder…

RSS-Feed zu diesem Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Über neue Kommentare per E-Mail informieren.

© 2007 - 2016 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.