06.06.2011 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

ebay und der Bilderklau

Leser Hans schickte mir am Sonntag übers Kontaktformular einen kurzen Hinweis, dass er eine GIF-Animation von lens-flare.de in einer Auktion auf ebay wiedergefunden hat. Sie stammt aus diesem Artikel.



Hat mich aber irgendwie gar nicht geärgert. Zum einen fand ich es toll, dass Hans sich an den Artikel hier erinnerte, als er auf Suche nach einem neuen Objektiv war und mir dann auch noch eine Nachricht deswegen schickte. Zum anderen scheint das Bild bei der Bildersuche gut gelistet zu sein. Und zu guter Letzt muss es dem Bilderdieb ja wohl auch gefallen haben. Produktfotos von Kameras gibts ja allein schon von Canon selbst zur Genüge, so dass so ein „Diebstahl“ ja gar nicht nötig wäre.

Viel interessanter fand ich die Frage: Wie geht ebay mit dem Bilderklau um? Im Bereich Kontakt fand ich erst mal kein passendes Formular für diesen Fall. Man kann zwar melden, wenn ein Bild aus der eigenen Auktion von einem anderen Verkäufer gemopst wird, aber für einen ebay übergreifenden Bilderklau fand ich nix. Ich schrieb dann gestern (Sonntag) Nachmittag eine eher allgemeine Anfrage und warte nun gespannt, was wohl passiert. Bisher hat sich keiner gemeldet. Sollte das noch geschehen, werde ich das an dieser Stelle nachtragen.



06.06.2011 14.00 Uhr: Das Angebot wurde beendet. Keine Ahnung warum. Habe keine Mail diesbezüglich von ebay bekommen. Die Animation ist noch immer dort zu sehen.

Bei Google empfehlen:

Kategorie: Fotografie

Kommentare

Michael sagt:

Ganz ehrlich? Von ebay bekommst Du eine automatisch generierte EMail aus dem System heraus, die wiederrum nur mit 6 – 8 Links gespikt ist, bei denen Du nachlesen könntest, was evtl. zu machen wäre. Und die aber in keiner Weise hilfreich sind. Selbst wenn Du nochmal eine persönliche Anfrage schreibst, bei der Du dir Zeit genommen und ausführlich das Problem bzw. die Anfrage beschrieben hast, bekommst du wiederrum die gleiche EMail als Antwort.

Bei Ebay interessieren die Probleme der Kunden genauso, als wenn in Bayern ein Kuh auf den Rasen scheißt. Nähmlich niemand.

Leider mehr als einmal selbst dort erfahren. Kundensupport ist bei Ebay gleich unterirdisch 🙁

Micha

Steffen sagt:

Ich vermute, die werden erst wach, wenn man denen mit einem Anwalt kommt. Aber wer macht das schon für ein Foto was drei Tage auf ebay online war?

Florian sagt:

Ich finde die Links leider nicht mehr, aber bei einem ähnlichen Fall hat der Website-Betreiber die Grafik einfach gegen ein Bild eines ähnlichen, offensichtlich defekten Artikels ausgetauscht, der dann natürlich auch in der Artikelbeschreibung der Auktion erschien. Wirkte nicht so verkaufsfördernd für den Bilderdieb.

Leider viel Aufwand und meist nicht so schnell zu machen, aber eine witzige Idee.

Steffen sagt:

Das würde aber nur gehen, wenn die Grafik direkt vom lens-flare.de Server abgerufen werden würde. War aber nicht der Fall.

NetzBlogR sagt:

Denke auch, dass man da mit Anwalt und Gerichtsbeschluss ankommen muss. Der Beschluss ist ja nötig, um bei Firmen die Herausgabe der Kundendaten zu erreichen und dann erst kann man eine Abmahnung oder ein freundliches „Mach‘ das nicht nochmal!“ verschicken.

Doro sagt:

Deswegen mache ich ein Watermark auf jedes meiner Fotos. Viel zu viele Fotos wurden mir in den letzten Jahren geklaut und in den meisten Situationen konnte ich nichts tun, um Gerechtigkeit zu finden.

Ralf sagt:

Ich sehe das wie Steffen, sehr relaxt. Ist doch schön, wenn anderen Menschen meine Fotos gefallen.

Meine persönliche Meinung: Nicht »watermarks« sind die Lösung, sondern »creative commons«. Als ob mir hier Millionen an Einnahmen entgehen würden?!

Doro sagt:

Wieso Creative Commons? Das sind nur Texte un Regel die du auf deiner Seite stellst. Viele Leute lesen und berücksichtigen sie, viele aber auch nicht.

Steffen sagt:

Ralf meint, dass man sich nicht verrückt machen sollte, wenn ein anderer eines deiner Fotos für private Zwecke vewenden möchte, denn Unsummen hättest du dafür eh nicht verlangen können. Warum dann nicht mit anderen teilen?

Doro sagt:

Ich teile gerne meine Fotos mit anderen, schließlich bin ich kein Picasso. Aber ich würde auch gern wissen, wenn jemand mein Foto irgendwo veröffentlicht, es auf seiner Wand aufhängt oder etwas anderes damit tut.

Holger Reich sagt:

Einerseits „schütze“ ich meine Bilder mit einem kleinen Eindruck (wupperphotos.de) und freue mich über private Resonanz auf meine „Kunstwerke“. Wenn diese dann aber kommerziell genutzt werden würden, dann käme eben eine Rechnung ins Haus des Nutzers. Wenn dagegen ein privater Blogger eines meiner Bilder nutzen würde, wäre ich geschmeichelt und hätte einen kleinen Werbeeffekt – solange der Eindruck nicht wegretuschiert werden würde. Ich betrachte das Internet als große Spielwiese und dazu gehört ein wenig Großzügigkeit. So, und nun besucht meine Webseite und klaut, was das Zeug hält 😉 (privat und nicht kommerziell)

Michael sagt:

Die ganz blöden „Bilderdiebe“ erwische ich mit fixprotect.de. Da tausche ich dann die gestohlenen Bilder gegen andere aus. Das macht Spass!

RSS-Feed zu diesem Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Über neue Kommentare per E-Mail informieren.

© 2007 - 2016 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.