13.08.2010 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Eine farbige Sensation?

Bei uns geht es immer wieder um Polaroids, vor allem jetzt, da Steffen eine Polaroid-Kamera hat. Nur der Film fehlt ihm noch. Ich hatte ja schon mal von dem dunklen Film und den Möglichkeiten, ihn zu manipulieren, berichtet. Jetzt habe ich mich an den ersten Schwung des Films Color Shade gewagt und bin zwiegespalten.


Der Color-Shade-Film lässt sich keineswegs mit dem Silver Shade, der für mich momentan DER Polaroid-Film ist, vergleichen. Auf einer kleinen Tour durch unser Städtchen habe ich ihn aber mal getestet.


Trotz Gegenlichts zeichnen sich die Strukturen sehr schön ab. Und Licht braucht der Film viel, sofern ein warmes Aussehen der Fotos gewünscht. Bei wolkenbehangenem Himmel kippt der Bildeindruck gleich in ein blau-grünes Mischmasch, das mir persönlich zu kalt erscheint, wenn auch reizvoll in Hinsicht auf diesen Effekt.


Sehr schön finde ich, dass all die kräftigen Farben, die das fotografische Auge anziehen, verwaschen aus der Kamera kommen. Und: Je dunkler das Belichtungsrädchen an meiner SX-70 eingestellt ist, desto mehr stellt sich ein interessanter Grunge-Effekt ein. Durch das Foto ziehen sich plötzlich lange Risse, die sich mit kleinen Pünktchen an den Bildrändern abwechseln, und für einen einzigartigen Eindruck sorgen.


Trotzdem fehlt mir noch etwas. Ich weiß nicht, was es ist oder ob es daran liegt, dass sich der Film noch in der Experiment-Phase befindet, aber ich bin noch nicht ganz überzeugt beziehungsweise genauso fasziniert wie vom Silver Shade. „The quality will improve even days after the moment was captured“, heißt es von den Entwicklern. Ich werde einfach mal warten. Der Grunge-Effekt macht auf jeden Fall etwas her, aber die Farben sind (noch) nicht mein Ding. Vielleicht wird mit dem dritten und letzten Film, der hier noch liegt, alles besser. Eine farbige Sensation ist der Film bisher noch nicht für mich, vor allem nicht beim Preis von 20 Euro.

Bei Google empfehlen:

Kategorie: Fotos
%d Bloggern gefällt das:
© 2007 - 2017 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.