03.11.2010 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Endlich: Lightroom mit Zeitrafferfunktion

Zeitrafferfilme – viele von uns lieben sie. Gleiches gilt auch für Lightroom. Der Reisefotograf Gunther Wegner, der im eigentlichen Leben im Bereich IT-Projektmanagement und Consulting tätig ist, vereint alle Vorteile, die die umfangreichen Bearbeitungsmöglichkeiten Lightrooms und unsere Ansprüche an Zeitrafferaufnahmen verbindet. Jetzt hat er die erste Beta-Version seiner App LR-Timelapse – bessere Zeitraffer mit Lightroom 3 veröffentlicht.
Am besten erklärt Gunther die Funktionsvielfalt seiner App in einem eigenen Video.

Die Anwendungsbeispiele sind genauso vielfältig wie sinnvoll:

• Veränderung der Farbtemperatur über den Zeitablauf (z.B. bei Sonnenuntergängen)
• Ken-Burns Effekte (Pan/Zoom)
• Fade-In/Fade Out
• Sukzessive Entsättigung/Einfärbung der Aufnahmen

Natürlich habe ich LR-Timelapse gleich mit Material ausprobiert, das ich noch auf der Platte liegen habe. Ich habe es relativ einfach gehalten und mich nur am Ken-Burns-Effekt versucht. Hierbei zeigt sich aber ein entscheidender Vorteil der App: Jedes Einzelbild, das für den Zeitrafferfilm benutzt wird, wird in der maximalen Qualität gerendert. Das ist gerade bei Zoomeffekten wichtig. Das nachträgliche Hineinzommen mithilfe eines Videoprogramms würde hierbei zu Qualitätsverlust des Materials führen.

Für die weitere Entwicklung hat Gunther interessante Sachen vor, wie er mir im Gespräch verraten hat. Er experimentiert damit, weitere Parameter zu animieren und erzählt, dass man sowohl mit der Perspektivkorrektur, der Teiltonung, der Post-Crop-Vignettierung und vielen anderen Dingen abgefahrene Dinge anstellen kann. An einem Zeitrafferfilm probiert er, sowohl Kamerafahrt (Crop) als auch Perspektivkorrektur zu kombinieren – ein „ziemlich cooler Effekt, den man in dieser Qualität mit keinem Videoprogramm hinbekommt“, verrät er.

Allen, die auf Zeitrafferfilme stehen, rate ich, LR-Timelapse auszuprobieren. Es ist eine der besten Apps, die ich bisher getestet habe, auch wenn die Benutzeroberfläche hier und da noch verbessert werden kann. Dank der Java-Umgebung läuft LR-Timelapse sowohl unter Windows als auch auf dem Mac. Über Neuerungen könnt ihr euch stets informieren, indem ihr Gunther auf Twitter folgt. Auch sonst sind tolle Video-Export-Prestes auf Gunthers Website zu finden. Schaut euch also in aller Ruhe bei ihm um. Neben Lightroom berichtet Gunther auch viel von seinen interessanten Reisen nach Südamerika.

Bei Google empfehlen:

Kategorie: Fotografie
%d Bloggern gefällt das:
© 2007 - 2017 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.