06.11.2010 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Endzeitstimmung

… verbreitet dieses Video aus einem Vergnügungspark in New Orleans. Seit dem Hurrikan Katrina liegt er brach und soll im nächsten Jahr abgerissen werden. Ein Paradies für Video- und Fotografen!



Tja so schnelllebig ist unsere Welt. Das Video wurde vom User enfernt 🙁 Hier ein anderes, bei weitem nicht so Gutes.



Es gibt aber noch ein schickes Set auf flickr mit Fotos aus dem Park.

via Das Kraftfuttermischwerk

Bei Google empfehlen:

Kategorie: Videos

Kommentare

Boris sagt:

„dieses Video wurde vom Nutzer entfernt“
nur als gut gemeinter Hinweis

Georg sagt:

„This video has been removed by the user.“
🙁

Steffen sagt:

@Georg & Boris: Danke für den Hinweis!

Jeriko sagt:

Teddy Smith: „I had to take the video down for reasons I would rather not have public right now.“

Sieht nicht so aus als würde es nochmal auftauchen. Schade, habs heute nacht noch gesehen und fands ziemlich gut, wenn auch zu lang.

Michael sagt:

Mist das ich das andere Video verpasst habe. Steht das gar nicht mehr im Netz?

Die Bilder auf Flickr sind beeindruckend. Würde am liebsten meinen Fotorucksack packen und hinfahren. Das ist doch ein wirkliches Meka für Fotografen.

Steffen sagt:

@Michael: Kann ich gut verstehen. Sowas gibt es auch bei uns in Deutschland. Im Plänterwald in Berlin rottet auch ein ehemaliger Vergnügungspark vor sich hin und hin und wieder gibts da Führungen.

Michael sagt:

Plänterwald kenne ich noch aus meiner Kindheit. Waren dort mal mit der Schulklasse. Aber der ist bei weitem nicht zu vergleichen mit dem Vergnügungspark in New Orleans 😉

Aber interessant sicherlich trotzdem. Aber dann eher ohne Führung 😉

Steffen sagt:

@Michael: Das Gelände wir bewacht. Du kommst da nur mit einem Wachmann im Schlepptau rauf.

Michael sagt:

Nehmen die das doch so Ernst. Hätte ich jetzt nicht gedacht. Aber ich denke, auch bei diesem unterbezahlten Wachmann ließe sich vielleicht was machen 😀

Aber gut, wir wollen das jetzt nicht weiter vertiefen 😉

Bei meinem nächsten Berlin Trip (meine alte Heimat) muss ich mal einen Besuch dort einplanen.

Jo K. sagt:

@Michtael + @Steffen:
Also so wie ich das sehe, gibt es wohl Probleme mit den Fuehrungen (wegen der Grundstueckseigentuemerin). Steht zumindest so auf der Homepage:
„Bis auf weiteres gibt es keine legalen Möglichkeiten das Gelände für Foto- oder Filmarbeiten zu betreten!“
Schade eigentlich … aber es heisst ja auch nur, dass es keine LEGALEN Moeglichkeiten gibt 😉 😉 😉
Aber die Webseite ist trotzdem ganz nett: www . berliner-spreepark . de

Jan sagt:

Jaja der alte Kulturpark Plänterwald. Ich war mal um 2005 auf dem Gelände und wurde von einer sehr heruntergekommenen Frau mit zwei ziemlich unhöflichen Schäferhunden freundlich gebeten, den Park dort wieder zu verlassen, wo ich ihn betreten hatte. Als mein Begleiter und ich dann richtung gegenüberliegende Seite des Parks aufbrachen, überlegte sie es sich anders und zwangs uns, über den nächstgelegenen Zaun zu klettern. Dieses „Wachpersonal“ lebte damals in dem Wohnhaus, das sich am Südende des Parkgeländes befindet und warf ein Auge auf den verlassenen Park. Die scheint es dort nun aber nicht mehr zu geben, stattdessen gibt es wohl einen richtigen Wachschutz, der seine Aufgaben sehr sehr ernst nimmt, es ist also von illegalen Aktionen abzuraten.

Die Geschichte des Parks ist sehr turbulent und wurde in den einschlägigen Medien ausführlich, wenn auch nicht zwingend wahrheitsgetreu behandelt. Die Rede ist von durch schlechtes Management verursachter Pleite, Flucht nach Übersee mit heimlich abgebauten Fahrgeschäften im Gepäck, sowie Drogenschmuggel in besagten Fahrgeschäften. Die genauen Umstände und der tatsächliche Wahrheitsgehalt sind in der oben bereits genannten Webpräsenz http://www.berliner-spreepark.de/geschichte_inhaltsverzeichnis.html nachzulesen und selbst zu interpretieren.

Herr Witte war lange Zeit immer mal wieder für Interviews zu haben und kam auch in einer interessanten Dokumentation zu Wort. Frau Witte hat in den letzten Jahren Fotografen und Presse auf das Gelände gelassen. Das hat sich jetzt wohl geändert.

RSS-Feed zu diesem Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Über neue Kommentare per E-Mail informieren.

© 2007 - 2016 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.