28.05.2010 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Es ist eine pinke Welt da draußen

Steffen hat in dieser Woche dem Regen getrotzt und Makros gemacht. Seit gestern verlosen wir drei tolle Exemplare zur Makrofotografie und heute möchte ich ein paar meiner Makro-Fotos vorstellen. Seitdem mein sehr guter Freund Philipp (Danke!!!) mir ein 60 Millimeter mit Makrofunktion geliehen hat, tauche ich in eine vollkommen neue und vorher unbekannte Welt ein – und finde Spaß daran. Die 1:1-Darstellung ermöglicht einem ganz andere Ansichten, die ich bei meinem 50 Millimeter aufgrund der Naheinstellgrenze manchmal vermisse. Dafür schätze ich seine Lichtstärke nach wie vor.



Hier sind also ein paar Fotos des Blümchenfotografen – alle frei aus der Hand fotografiert, was eine ziemliche Herausforderung ist. Wir wünschen euch ein schönes und farbenfrohes Wochenende.

»and once again the depths of my life rush onward, as if they were moving in wider channels now«



»spring has returned. the earth is like a child that knows poems«

»where is there for this inner an outer?«

»how shall i hold on to my soul, so that it does not touch yours?«

»i could think that everything around me is me«

Bei Google empfehlen:

Kategorie: Fotos

Kommentare

Julia sagt:

Wunderschöne Bilder. Und ich kann dir leider gar nicht sagen, welches Bild mein Favorit ist. Sie sind einfach alle Top! Eiin paar Sätzchen zu den Bildern hätte ich noch nett gefunden (Exif, wie das jeweilige Bild entstand etc.). Was hast Du denn beim ersten Bild fotografiert?

Viele Grüße
Julia

Besim sagt:

Danke, Julia.

Ein paar erklärende Sätze und die Exif-Daten habe ich absichtlich weggelassen. Aber ich erzähle Dir gerne etwas dazu.

Das erste Bild zeigt eine Eismaschine, die dieses Wassereis produziert. Sie steht in der Sonne. An ihrer „Außenhaut“ glänzen die Wassertropfen im warmen Licht. Die anderen zeigen (einfach nur) Blümchen 😉
Alle Bilder sind beim einfachen Spaziergang durch die Stadt entstanden – immer bei Offenblende, immer aus der Hand fotografiert.
Mehr fällt mir auch gar nicht dazu ein.
Es sei denn, Du hast noch eine Frage!?

Benni sagt:

Sehr schöne Fotos. Ein gescheites Makro Objektiv ist das nächste was auf meinem Wunschzettel steht.

zoomyboy sagt:

@Julia, was erhoffst du dir aus den Exifdaten? Das was wir alle sehen, ist, das Besim hier warscheinlich eine blende 2.8 bis 4.0 eingesetzt hat.
Aber, wir wissen nicht, wie weit war der Abstand zum Motiv, zur welcher Uhrzeit war es und welche Lichtgegebenheiten waren zu dieser Zeit an diesem Ort. Und von wo kam das Licht, war es hart eher weich, eher blau (kalt) oder eher rot (warm), aber mit der Bildbearbeitung und dem Rosa Ton ist das verschwunden. Aber was ich bis heute noch nicht verstanden habe, ist, was kann ein Einsteiger nun mit diesen Daten(Wissen) anfangen?
Deine Kamera, dein Objektiv, deine Kameraeinstellungen, dein Motiv, deine Tageszeit, dein Arbeitsabstand, das Licht, der Winkel – das alles wird doch bei deiner Aufnahme immer anders sein! Wie können einem nun da die Exifdaten weiter helfen?

Julia sagt:

@Zoomyboy: Da muss ich dir recht geben. Wie gesagt ein paar Hintergrundinfos zu Bildern finde ich einfach immer nett auch wenn (wie Du schon schreibst) die Situation immer anders ist.

@Besim: Danke für die Infos!

Andreas sagt:

Sind alle gelungen. Mir gefällt das dritte am besten, ich finde es hat was, spricht mich sehr an 😉

Gruß
Andreas

Michael sagt:

Definitiv geniale Fotos. Die Farben sind ja wohl auch mal der Hammer.

Micha

Besim sagt:

Vielen Dank euch allen.
Ihr dürft aber gerne meckern, wenn ihr möchtet.

Thomas sagt:

Ich habe an den Fotos nichts zu meckern, ich finde sie toll, vor allem die Farben und das Zusammenspiel von Schärfe und Unschärfe.

VG
Thomas

Ö sagt:

passender Song dazu: pink moon von Nick Drake

RSS-Feed zu diesem Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Über neue Kommentare per E-Mail informieren.

© 2007 - 2016 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.