25.07.2011 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Foto-Tief im Rocksturm

Spaß hat es gemacht. Es war wild, laut, dreckig – eben diese Dinge machen ein Festival doch erst zu jenem unvergesslichen Erlebnis, an das man sich im Nachhinein noch gerne erinnert. So erging es mir schon in den vergangenen Jahren bei meinen Ausflügen zum Serengeti Festival. Dieses Jahr wollte aber keine richtige Festival-Stimmung bei mir aufkommen. Vielleicht werde ich auch einfach zu alt 😉

Trotzdem: die Rock-Opas von Bad Religion haben Eindruck hinterlassen. Skindred haben wieder mal eine coole Show abgeliefert und mit Mittelalter-Rock á la In Extremo kann ich irgendwie nichts anfangen.


Aber: ich hatte mein Lensbaby mal wieder im Einsatz. Und ja: es ist immer noch die beste Festival-Linse, die ich mir vorstellen kann. Auch wenn ich in diesem Jahr das erste Mal mein 85er mit dabei hatte, das mich auf ganzer Strecke überzeugt hat. Natürlich habe ich auch die Möglichkeit genutzt, meine Sweet35-Optik einzusetzen. Am ersten Festival-Tag war mir das Objektiv einfach zu kurz. Am zweiten Tag, als ich mich entschied, es zu Hause zu lassen und nur den Composer zu nutzen, hätte ich es dagegen gut gebrauchen können, weil mir mit dem Composer alles zu nah war. So spielt das Leben.

Ein paar Bilder habe ich trotzdem mitgebracht. Viel Spaß beim Klicken.










Bei Google empfehlen:

Kategorie: Fotogeschichten
%d Bloggern gefällt das:
© 2007 - 2017 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.