13.07.2010 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Fotografieren ist irgendwie wie angeln

In meiner Jugend habe ich sehr viel geangelt. Diese Wesen aus der Unterwasserwelt, die man sonst nie richtig zu sehen bekam, haben mich schon immer fasziniert. Wenn man sich auf den Weg machte, wusste man nie, was der Tag für einen bereit hielt. Mal hatte ich große Erwartungen & Ausrüstung dabei und wurde enttäuscht, ein anderes Mal zog ich nur mit der Angelrute los und hatte prompt nen dicken Fisch am Haken. Manchmal wartete ich seeeehr lange und nix passierte. Ein anderes Mal fing ich die Fische im Fünfmintentakt.

Genauso ist es beim Fotografieren. Nach der Hitze des heutigen Tages war ich in freudiger Erwartung eines Gewitters. Als die ersten Wolken aufzogen lief ich zum Feld, um ein paar Fotos vom herannahenden Naturschauspiel zu machen. Immer mehr Blitze zuckten zur Erde und ich verfluchte mich schon, dass ich das Stativ nicht bei hatte. Also gings zurück nach Hause, die komplette Ausrüstung schnappen, denn ich erhoffte mir ein paar schöne Gewitterfotos zur Dämmerung. Diesmal nahm ich auch das Auto, um bis zum einsetzenden Regen fotografieren zu können. Außerdem konnte ich mir so auch einen besseren Standort suchen.

An einem passenden Platz angekommen baute ich das Stativ auf und musste schnell feststellen, wofür ein Funkfernauslöser gut sein kann. Wenn man an einem schwülen Abend schwitzend auf dem Feld steht wird man von Mücken geradezu überfallen. So saß ich lieber noch mehr schwitzend aber vor Mücken geschützt im Auto und machte Langzeitaufnahmen mit dem Funkauslöser vom Feld in der Dämmerung. Leider nahm die Frequenz und Intensität der Blitze immer mehr ab anstatt, wie von mir erhofft, zu 🙁

So blieb am Ende des Shootings nur eine brauchbare Aufnahme übrig und der Blitz dort ist um ein vielfaches kleiner als die, die ich vorher beobachten konnte. Sehr schade! Naja dann eben nächstes Mal …

Bei Google empfehlen:

Kategorie: Fotografie
%d Bloggern gefällt das:
© 2007 - 2018 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.