18.01.2011 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Fotografischer Winterschlaf




Bei mir ist momentan nicht viel los. Mein jüngstes Foto auf Flickr ist vom 30.Dezember. Nicht, dass ich nicht fotografieren würde. Aber keines der Fotos das dabei entstanden ist, hatte ich Lust dort zu zeigen. Ein wenig neidisch (aber kein bisschen missgünstig) schiele ich zu anderen Bloggern, wie z.B. zum Zoomyboy, den der Winter in seiner Begeisterung an der Fotografie, kein bisschen in die Schranken weist.




Bitte jetzt nicht denken: Ach herje, dass wird jetzt ein Blogpost, in dem von vorne bis hinten darüber geklagt wird, dass der Göthling nix zustande bringt. Ich meine, dass es das nicht wird.

Habe ja auch so einiges in den letzten Wochen gemacht. Ich habe momentan meine Begeisterung für Basteleien rund um den Computer wiederentdeckt und so richtig ausgelebt. In meinem Keller werkelt nun ein sparsames PC-System mit Atom Prozessor, welches mir als Backup-Netzwerkstorage, Webserver, Versionsverwaltung und vieles mehr dient. Das bringt mich voran, aber liefert natürlich keinen neuen fotografischen Content für Flickr oder diesen Blog. Meine abonnierten Feeds habe ich auch ganz schön vernachlässigt. Das hätte ich gerne wieder anders!


Ich kann mich noch an letztes Jahr Winter, an die Zeit nach Weihnachten erinnern, als es mir ähnlich ging. Das muss irgendwie mit dem Mangel an Sonnenstrahlen zu tun haben. Zur eurer und meiner Motivation hatte ich damals eine Liste mit Dingen zusammengestellt, mit denen man sich in der kalten Jahreszeit mal beschäftigen kann. Ein bissel kribbelts heute beim Lesen im Auslösefinger. Aber nicht sonderlich dolle.


Irgendwie fühlt sich momentan alles so trostlos an, wie die grauen Fotos hier im Beitrag. Deswegen hoffe ich, dass sich bis zum Frühlingsbeginn noch etwas draußen tut. Von mir aus kann der Winter gerne noch einmal zurückkommen. Wegen meiner auch ordentlich kalt, aber bitte auch mit sonnigen Tagen.

Bei Google empfehlen:

Kategorie: Fotografie

Kommentare

Spuckie sagt:

tja, der Winterschlaf ist halt doch ein ganz, ganz, ganz gewaltiges Ding…

Es geht mir nicht viel anders, habe eben eine Email von einem Freund bekommen, der sich beklagt, dass keine neuen Bilder von mir zu sehen sind…
Geduld, Geduld, das Frühjahrserwachen kommt bestimmt.

Steffen sagt:

@Spuckie: Freu mich schon drauf 🙂

Michael sagt:

Ist doch auch kein Wunder, wenn Du nur auf Friedhöfen fotografieren gehst. Wo soll denn da noch Stimmung aufkommen? 😉

Aber mal Spaß beiseite. Bei dem trüben Wetter geht es vielen so. Ich kann mich momentan auch nicht wirklich aufraffen. Sonntag war mal wieder nach langer Zeit 1A Wetter. Ich war dann auch mitsamt Familie gleich unterwegs und hab mal ein paar Bilder geschossen.

Ich denke immer Sehnsüchtig an unseren Urlaub letztes Jahr in New York zurück. Ich glaube, da wird es selbst im Winter nicht langweilig. Motive ohne Ende und an jeder Ecke *träum*

Naja, dass wird auch bei uns in old good Germany wieder werden. Hoffen wir auf bessere Tage und mehr Motivation.

Micha

Steffen sagt:

@Michael: Ein Trip nach New York wäre jetzt genau das Richtig 🙂

n1Ls sagt:

Trostlos ist auch genau das Wort, an das ich beim Anblick der ersten Bilder denken musste ; )

Also ich möchte das nicht eins zu eins so unterschreiben 🙂 Es kommt doch darauf an, was man daraus macht. Teilweise mit ganz simplen Tricks. Einfach mal ein bis zwei Blenden heller belichten und schon ist das ganze nicht mehr so trostlos. Zumindest auf den Bildern nicht mehr 😉

Und vielleicht auch das Motiv wechseln, Friedhof bei dem Wetter macht depressiv, da gibts doch andere schöne Dinge. Mal in den Park gehen oder so und schön hell belichten.

Davon abgesehen hätte ich jetzt entweder gern wieder meinen Winterschnee zurück oder Frühling. Aber dieses Herbstwetter geht mir auf den Zeiger. So. 🙂

Steffen sagt:

@Christian: Gebe dir Recht. Die Fotos sind mit Absicht etwas trostloser geworden. Obwohl ein Friedhof, z.B. in Kombination mit einem Vollmond, ein ganz spannendes Motiv werden könnte.

@Steffen: Wo ist da der Vollmond? 😀 Klar, ein Friedhof gibt auch tolle Motive her. Nur bei so einem Wetter wie gerade ist ohne Trickserei nur Trostlosigkeit rauszuholen.

Latita sagt:

Habe auch schon seit einer gefühlten Ewigkeit keine Bilder gemacht. Zumindest nicht mit meiner Kamera und auch nicht aus „künstlerischen“ Aspekten heraus. Allerdings hab ich auch grad gar keine Lust mich deswegen unter Druck zu setzen. Dann bin ich halt ein Schönwetterfotografierender, was solls *gg*
Solche Schaffenspausen bringen dann wieder den Elan für neue Projekte und Ideen, hat also auch was gutes 🙂

Steffen sagt:

Latita: Auf jeden Fall!

jens sagt:

geht mir auch ein wenig so.
doch zufällig hatte ich am sonntag morgen, bei meinem waldspaziergang die 50er festbrenne drauf, welche das ergebnis hier brachte:

http://spectre7.org/wp/01/2011/eigenes-ghostly/

zuerst dachte ich „wieder keine große ausbeute…“ doch dann hab ich den hochsitz mal bearbeitet und heraus kam diese kleine reihe. 🙂

Matthias sagt:

Irgendwie ist der Januar ja auch in der Regel recht trostlos und das überträgt sich dann.
Ansonsten geht man im Dunkeln zur Arbeit und kommt im Dunkeln heim.
Ich hab mir allerdings mal nen bißchen Studio gegönnt, da ists doch das ideale Wetter für.
Ansonsten hatte ich in letzter Zeit nicht mal mehr groß Lust zum kommentieren, gerade noch zum durchschauen meiner abonnierten Feeds …

Steffen sagt:

@Matthias: Zum Glück haben wir ja bald Februar 🙂

dogwatcher sagt:

DAS kenne ich..

Ich mache zur Zeit auch kaum Fotos. Das liegt aber auch an ganz einfachen Sachen: Ich fahr im dunklen zur Arbeit und komme im dunklen zurück… Wie halt so der Winter ist. Da ist das nicht gerade inspirierend, irgendwas zu fotografieren…

Obwohl es natürlich an einem nagt, das man eigentlich WEISS „da geht was“. Auch trostlose Motive haben ja ihren Reiz. Aber man braucht trotzdem noch etwas Licht und etwas Zeit.. Mangelware.

Nun ja, ich arbeite einfach meine Fotos auf, die sich im Laufe des Jahres so angesammelt haben. Hat ja auch was.

Und.. wie Du.. beschäftige ich mich mit anderen Hobbies. Wie du schon schriebst: Der Rechner oder das Zubehör müsste auch mal wieder aufgerüstet werden (.. just gerade ist mein WideGamut-Monitor angekommen….) Oder sich mal wieder in EDV-Literatur anstatt Fotoliteratur vertiefen. Hat ja auch was…

RSS-Feed zu diesem Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Über neue Kommentare per E-Mail informieren.

© 2007 - 2016 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.