25.09.2008 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Fotos verkaufen

Professionelle Fotografen leben davon ihre Aufnahmen an den Mann zu bringen. Hobbyfotografen wie ich, träumen eher davon. Umso schöner ist es, wenn so ein Traum ohne großes Zutun Wirklichkeit wird.



Vor kurzem bekam ich einen zaghafte Anfrage über das Kontaktformular meiner Webseite. Die Bildredakteurin eines Verlages erfragte das Urheberrecht einer Aufnahme auf lens-flare.de. Beharrliches Nachhaken von meiner Seite ergaben, dass dieses Foto als Buchcover verwendet werden sollte. Einige Verhandlungen später konnte ich eine Vergütung für das Abtreten der Rechte an dieser Aufnahme sichern.

Dabei hat mir dieser Rechner sehr geholfen einen angemessenen Betrag für den geplanten Einsatz zu ermitteln. Man möchte sich ja nicht unterm Wert verkaufen, aber auch nicht mit unrealistischen Forderungen antreten.



So freue ich mich über die Aussicht eines meiner Fotos auf 5000 Büchern wiederzufinden, sowie über 350 Euro in meiner Fotografiesparkasse. Ach übrigens, um diese Aufnahme handelt es sich:

Und ganz ehrlich, wenn ich es mal erwartet hätte ein Foto für mehr als 10 Euro zu verkaufen, dann bestimmt nicht bei diesem. Sollte es euch gefallen, könnt ihr es für 350 Euro kostenlos nach dem Klick auf das Bild herunterladen. Die CC-Lizenz machts möglich. Klasse oder?

Bei Google empfehlen:

Kategorie: Fotografie

Kommentare

Julia Ster sagt:

Wow, herzlichen Glückwunsch! Das eigene Bilder auf einem Buchcover ist genial und der Verdienst natürlich nicht schlecht.

Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg!
Julia

Besim sagt:

Super!
Ich gratuliere auch!

Sag‘ noch Bescheid, welches Buch das sein wird, dann schaue ich es mir mal an, wenn das möglich ist.

Gruß
Besim

Jens sagt:

Herzlichen Glückwunsch! Und: Ist es nicht eher Regel denn Ausnahme, dass Dritte oft ganz andere Bilder im eigenen Portfolio präferieren als man selbst? Motiv und Lichtstimmung haben doch auf jeden Fall etwas für sich, so ganz abwegig ist das Interesse nicht. 😉

Weisst Du, um was für ein Buch es sich handelt, bzw. bekommst Du als „Cover-Künstler“ auch ein Belegexemplar? 😉

mikum sagt:

Na herzlichen Glückwunsch zu diesem Deal! *neid* 😉

Steffen sagt:

@all: Vielen Dank!

Das Buch erscheint erst im August 2009. Ich bekomme dann auch zwei Belegexemplare. Werde dann nochmal berichten und auch ein Buch verlosen.

@Jens: Ja stimmt. Die Geschäcker sind halt doch verschieden 🙂

Jörg sagt:

hallo… mir persönlich gefällt das foto auch und würde ich ein ballonfahrerbuch schreiben, würde ich doch glatt auch eine anfrage starten…

Sam sagt:

Auf diesem Weg hab ich auch schon Fotos verkauft – gestern bekam ich so eine Anfrage für ein Foto einer Dame, die zwar etwas überrascht war, aber sich bereit erklärte dass ihr Bild als Aushängeschild für eine Wohlfühlmesse bei Itzehoe verwendet wird…
Es lohnt wenn man ein paar Bilder online hat und bei Google gut gefunden wird…

Steffen sagt:

@Jörg: Hehe, das ist ganz nett.

@Sam: Interessant. Anscheinend nutzen so einige Bildredakteure das Web, um Geld zu einzusparen.

Susann sagt:

Gratulation zum verkauften Bild. Und dann sogar ein Buchcover.

Und viel wichtiger als der schnöde Mammon ist dieser Stolz, der einen erfüllt. 😀

Steffen sagt:

@Susann: Auf jeden Fall!

R. Kneschke sagt:

Ebenfalls Glückwunsch zum Verkauf. 350 Euro sind mittlerweile in der Branche auch ein wirklich sehr fairer, gut gehandelter, Preis.

Steffen sagt:

@Robert: Danke. Freut mich zu hören!

Mihau sagt:

Da bin ich auf das Buch gespannt. Auch von mir ein herzliches Glückwunsch!

Stefan sagt:

Nicht schlecht, da gratulier ich Dir zum ersten Verkauf, der ja bekanntlich immer der schwierigste ist 😉

Carsten Preuß sagt:

Da schaue ich direkt mal in meinem riesigen Bestand, ob sich da was potentiell brauchbares findet. Auf der Seite einer Bildagentur las ich, daß Berlin-Fotos immer wieder mal gefragt sind.
Mal schauen, ob die Stadt noch Ecken hat, die ich nicht auf meiner Festplatte habe.

Last not least auch von mir Glückwunsch, das soll Dir erstmal ein Dutzend Leute nachmachen.
Die Wolkenformation bzw. der Turm hinter dem Hi-Flyer und der debis-Tower machen echt was her, der Bildaufbau ist wahrlich nicht ohne.

Hallo Steffen,
auch von die besten Wünsche für die weitere Arbeit als Amateur der Fotos verkaufen kann!

Wenn Du Lust hast, dann schau mal in meinem Forum http://www.Foto-Talk.de vorbei. Dort berichten andere Fotografen davon, wie sie ihre Bilder vermarkten.

LG
Thomas

PerterM sagt:

Hallo,

bei http://www.fotoportopro.de gibt es einen kostenlosen Online-Shop zum Verkaufen von Fotos und Fotoprodukten. Schaut doch bei Interesse mal rein. Bin auch gerade dabei, das zu testen. Würde mich über Eure Einschätzung freuen.

LG

Peter

RSS-Feed zu diesem Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Über neue Kommentare per E-Mail informieren.

© 2007 - 2016 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.