20.04.2009 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Hannes fotografiert in JPEG

Martin Gommel von kwerfeldein.de (muss man ja eigentlich nicht mehr hinzuschreiben 😉 ) hat den Hannes Trapp befragt, warum er wenn er fotografiert, lieber das JPEG-Format einsetzt. Hörts euch mal an. Vielleicht ist es ja für den einen oder anderen ein interessanter Denkanstoß?




Hannes Trapp: Ich fotografiere in JPEG from Martin Gommel on Vimeo.

Bei Google empfehlen:

Kategorie: Fotografie

Kommentare

R. Kneschke sagt:

Ich muss sagen, dass mich seine Argumente nicht überzeugen. Ich musste auch bei langen Model-Sessions über fünf Stunden nie die Speicherkarte wechseln oder mich von meiner Kamera ausbremsen lassen. Habe aber auch eine 8GB-Karte. Und der Speicherplatz ist bei den heutigen Festplattenpreisen für mich auch kein Argument. Der höhere Dynamikumfang und die Weißabgleichmöglichkeit bei RAW hingegen schon… 🙂

RSS-Feed zu diesem Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Über neue Kommentare per E-Mail informieren.

© 2007 - 2016 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.