24.02.2014 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Jetzt wird verlost: Acronis True Image 2014

Acronis True Image 2014

 

Datensicherung sollte für jeden, der mit Computern arbeitet, ein Thema sein. Nichts ist schlimmer, als die mühevoll über Jahre zusammen gesammelten Daten, mit einem Mal durch einen technischen Defekt oder einen falschen Handgriff zu verlieren. Das musste ich schon am eigenen Leibe erfahren.

Allerdings erfordert die Sicherung von Daten meist auch etwas Fleiß und Organisation. Bei Acronis True Image 2014 allerdings, ist der Aufwand, den man als Benutzer betreiben muss, relativ gering. Eigentlich muss die Sicherung nur einmal eingerichtet werden, und von da ab kümmert sich die Software im Hintergrund um alles alleine. Genial! Wenn man zudem über eine schnelle Internetanbindung besitzt, besteht die Möglichkeit die Sicherung in der Cloud abzulegen. Die Wiederherstellung der Daten geht ebenfalls flott und unkompliziert.

(Hobby)-Fotografen besitzen meist eine Menge an wertvollen Daten. Da kommt so ein Helfer sicher gelegen. Deswegen verlosen Acronis und lens-flare.de unter allen Lesern drei Jahres-Lizenzen von Acronis True Image 2014. Hierfür hinterlasst ihr bitte bis zum 2.März 2014 einen Kommentar, in dem ihr eine Datenpanne beschreibt, die euch selbst schon mal ereilt hat. Sollten mehr als drei Kommentare hinterlassen werden, entscheidet das Los. Wir sind gespannt auf eure Wortmeldungen und wünschen euch viel Glück!

Bei Google empfehlen:

Kommentare

Krissie sagt:

Der größte Fehler sitzt hinter der Tastatur:
Ich habe mir vor vielen Jahren mal in einen Rechner eine zweite Festplatte eingebaut. Die neue Festplatte musste ja noch formatiert werden, und beim Formatieren habe ich nicht bemerkt, dass nicht die neue Slave-, sondern die alte vorhandene (gefüllte!) Master-Platte formatiert wurde. Dadurch sind mir etliche Daten verloren gegangen, obwohl ich sofort ein Recovery-Tool eingesetzt habe. Aber ich hatte kein vernünftiges Backup… 🙁
Jetzt verwende ich ein NAS, aber für das Backup fehlt mir noch ein brauchbares Tool, derzeit mache ich das manuell.

Pascal sagt:

Eine wirkliche Datenpanne hatte ich bis jetzt nicht. Daher beschreibe ich meine Sicherungen:
Hauptsächlich arbeite ich mit OSX. Dort werden alle Systemplatten per TimeMachine auf mein NAS gesichert. Die Mediandaten liegen auf einem Raid 1 System und werden dann auch regelmässig auf das NAS gesichert.
Seit ein paar Wochen befindet sich wieder eine Windwos-Maschiene in meiner Netzwerk-Umgebung. Für diese wäre die Acronis Lizenz perfekt. Bisher hatte ich keine vernünftige Software zum sichern gefunden. Hatte aber vor mehreren Jahren mal gute Erfahrungen mit Acronis gemacht.

Sascha sagt:

Größter Fehler: Ich habe meinen alten Rechner über das Netzwerk gesichert. Nach dem die Sicherung scheinbar erfolgreich durchgelaufen war, diesen abgegeben und den neuen aufgesetzt.

Um dann zu merken, dass er bei der Hälfte nichts mehr kopiert hatte….

Fernando sagt:

Festenplattenausfall, nach 1,5 Jahren. Natürlich bekam ich eine neue Festplatte, aber alle Daten waren weg. Seit dieser Zeit arbeite ich mit Raid 1 + Datensicherung. Acronis würde ich gerne mal über längere Zeit testen und sehen wie es sich in mein Sicherungskonzept einbauen lässt-

Benjamin sagt:

Vorab: tolle Aktion!

Ich bin eigentlich immer darauf bedacht ein aktuelles Backup meiner Bilder zu haben. Bis vor einiger Zeit hatte ich es lediglich auf einer externen Festplatte, die dann am Rand des Schreibtisches ihr Dasein fristete. Nach einem heftigen Sommersturm mit Sintflut artigen Regen wurde festgestellt, dass unser Dach nicht ganz dicht war…die Festplatte war nass und kaputt. Seither sichere ich zusätzlich auf ein NAS.

Mit Acronis würde Backup dann natürlich noch mehr Spass machen.

Während eines Bildbearbeitungsworkshops stolperte einer der Teilnehmer/mein Nachbar und zog mir die USB-Platte vom Tischa auf den Boden, auf der meine Bilder waren. Anfangs merkte ich nichts, da die Festplatte weiterlief. Erst am nächsten Tag hatte ich einen Totalausfall. Ergebnis: viele Stunden Datenrecovery und ein paar Hundert verlorene Bilder und ein paar Videos.

Alexander sagt:

Auch bei meinem Fall ging es um Fotos. Aus welchem Grund auch immer – ich weiß es leider bis heute nicht – hat irgend ein Programm auf meinem PC in 3 verschiedenen Fotoordnern etwa 2/3 der Fotos zerstört. Betroffen waren sowohl NEFs wie auch JPG-files. Die Datenrettung dauert ein paar Stunden, aber danach war Gott-sei-Dank wieder alles bestens. Kein Verlust 🙂

Jan sagt:

Ich habe vor einigen Jahren eine Festplatte voll mit Daten durch einen plötzlichen und unvorhersehbaren Chrash „verloren“. Seither steht Datensicherung an erster Stelle.
In meinem jetzigen Laptop sind z. B. 2 Festplatten verbaut. Meine Hauptfestplatte spiegelt sich täglich einmal auf die 2. eingebaute Festplatte.
Zusätzlich mache ich von dieser 2. Festplatte noch einmal wöchentlich ein Backup auf eine externe Festplatte für den Fall, daß meinem Laptop etwas zustoßen sollte (z.B. Diebstahl).
Damit kann ich deutlich ruhiger schlafen.

Chris sagt:

Auch bei mir ein Klassiker: Eine sterbende Platte im Rechner (die sich glücklicherweise relativ früh angekündigt hat) und nicht komplett gesicherte Daten. In dem Fall ging es aber glimpflich aus, es hat mich einige Stunden Nerven und Arbeitszeit gekostet. Und natürlich durfte ich den Rechner neu aufsetzen.

Die Gewinner stehen fest. Herzlichen Glückwunsch an:

Alexander, Fernando und Pascal!

Damit ist das Gewinnspiel beendet. Bitte nicht mehr teilnehmen.

Alexander sagt:

Danke! Freue mich sehr!!!
Liebe Grüße aus Wien sendet,
Alexander

RSS-Feed zu diesem Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Über neue Kommentare per E-Mail informieren.

© 2007 - 2016 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.