17.12.2010 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Letterpress zu Weihnachten

Sie sprechen für sich – Letterpress-Karten. Das sehe ich genauso, wie Apple es in der Werbung für die filigranen Karten anpreist, die Mac-Nutzer jetzt mit iLife ’11 (Amazon-Affiliate-Link) gestalten können. Nachdem ich bereits den Kalenderdruck getestet habe – das Ergebnis war eher mittelmäßig – und mit gemischten Gefühlen an die Gestaltung der Karten gegangen bin, überzeugen mich die Letterpress-Karten vollkommen.

Die Karten fühlen sich hochwertig an. Es sind keinerlei Fehler zu entdecken und die eigenen Fotos, die man auf verschiedene Arten und Weisen einbinden kann, machen sich richtig gut auf dem schönen Papier. Ich empfinde es als etwas ganz Besonderes, über die Karte zu streichen und die verschiedenen Motive zu spüren. Das hätte ich mir jedoch auch für meine Fotos gewünscht, die ich eingebaut habe. Sie müssten sich wie die Motive ein wenig vom Papier absetzen. Das wäre die Krönung dieses Dienstes.
Falls ihr also noch nach schönen Karten sucht, die ihr zugleich mit euren Fotos versehen wollt, dann kann ich euch die Letterpress-Karten nur empfehlen. Sie sorgen für einen ganz besonderen Weihnachtsgruß.
Allerdings solltet ihr euch beeilen, wenn ihr noch einen schönen Weihnachtsgruß verschenken wollt. Ab Bestellbestätigung hat der Versand bei mir vier Werktage gedauert. Die Karten werden per UPS geliefert und in Prag produziert – jedenfalls für Deutschland.

Wer iPhoto ’11 nicht nutzt, sollte einfach mal nach dem Begriff Letterpress-Karte suchen. Es scheint einige Anbieter auf dem Markt zu geben, die diese Karten anbieten – und das in einer noch ganz anderen Vielfalt. Jedoch habe ich keinen der Dienste getestet.

Bei Google empfehlen:

Kategorie: Produkte
%d Bloggern gefällt das:
© 2007 - 2017 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.