14.02.2011 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Lightpainting bis der Doktor kommt

Man könnte meinen, das Bild oben ist mit Hilfe von Photoshop o.ä. entstanden. Dem ist aber nicht so, wie auch der Titel verrät. Gestern Abend fehlte mir nur die entsprechende Kulisse und bei dem ungemütlichen Wetter wollte ich auch nicht unbedingt vor die Tür. So musste der Keller und eine Lichterkette als Rahmen für das Foto herhalten.

Hilfsmittel war eine Android App, auf die ich vor kurzem aufmerksam wurde. Bisher habe ich Lightpainting nur mal mit ner Taschenlampe probiert, wobei die Ergebnisse eingeschränkt befriedigend waren. Vorsichtig formuliert!

Ganz anders ist das aber mit Dr.Light. Man wählt einfach die Farbe des Streifens sowie der Schrift und der Lichtpinsel ist einsatzbereit. Ganz einfach und sehr cool. Na ja, ein bissel üben muss ich noch, aber zusammen mit dem „Doktor“ werde ich das schon schaffen 😉

Prima finde ich auch, dass es gleich die passende Gruppe gibt, in der man die Ergebnisse präsentieren kann. Ist zwar noch nicht viel los, aber hey, das könnt ihr doch schnell ändern.

Achja und für die iPhone Jünger gibts Holographium.

Bei Google empfehlen:

Kategorie: Fotografie
%d Bloggern gefällt das:
© 2007 - 2017 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.