21.06.2011 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Lightroom-Buch: Interview mit dem Autor & dreifache Gewinnchance

Mein LightroomAlltag von Patrick Ludolph

Das Schreiben eines Blogartikels kann schon jede Menge Arbeit machen. Das weiß ich aus eigener Erfahrung. Recherchen, Bildmaterial vorbereiten und natürlich tippen, tippen, tippen. Deswegen habe ich auch sehr viel Respekt vor jedem, der ein ganzes Fachbuch zu Papier bringt. Blogkollege und Freund Paddy alias Patrick Ludolph verdient meine Anerkennung, denn dessen Buch Mein Lightroom Alltag halte ich hier in den Händen. Und ihr könnt davon drei Exemplare gewinnen.

Doch bevor wir mit der Verlosung beginnen, habe ich Patrick noch gebeten ein paar Fragen zu beantworten:

Patrick LudolphHi Paddy, kannst du dich bitte kurz vorstellen?

Mein Name ist Patrick Ludolph (Paddy), bin Jahrgang neunzehn72 und komme aus Hamburg. Ich komme aus dem Online-Marketing wo ich viele Jahre tätig war. Der Job war nicht schlecht, ich habe gut verdient und bin viel rumgekommen, aber irgendwie hat er mich nicht so richtig erfüllt. Das Leben ist zu kurz um etwas zu machen worauf man keine Lust hat und so habe ich mich 2010 entschieden mich selbstständig zu machen. Seitdem lebe ich von der Fotografie.
In letzter Zeit habe ich mich immer mehr auf die People-Fotigrafie konzentriert. Ich habe gemerkt, dass mir das am meisten gibt, da ich so viele interessante Menschen kennenlerne. Ich mag auch sehr gerne Landschaften, Städte, Street, Architektur, aber Menschen sind dann doch der Kick. Schaut doch mal auf meiner Portfolio-Seite vorbei, ich würde mich freuen.

Dein Hobby ist also zu deinem Beruf geworden. Hast du denn jetzt noch Hobbys?

Die Frage habe ich mir noch gar nicht gestellt. Es dreht sich sehr viel um Fotografie in meinem Leben und ich würde sie weiterhin als Hobby bezeichnen oder sagen wir besser Leidenschaft. Ich habe auch eine Frau, einen Hund, ein Haus, die ebenfalls Zeit und Aufmerksamkeit verlangen. Lange Zeit bin ich auch getaucht, leider war ich jedoch seit etwa 2 Jahren nicht mehr im Wasser. Das vermisse ich etwas. Das sollte ich mal wieder aufleben lassen. Dann habe ich auch wieder ein Hobby im klassischen Sinne 😉

…und könntest Unterwasser noch nebenbei fotografieren 😀

Heut geht es ja um dein Lightroom Buch. Wie lange arbeitest du schon mit Lightroom?

Etwa seit Version 2 erschienen ist. Wann war das noch mal? 2008, 2009? So in etwas.

Wenn du drei Argumente nennen solltest, jemanden von Lightroom zu überzeugen. Welche wären das?

  1. Effizienz: Lightroom erlaubt mir durch die Presets und Synchronisationsmechanismen in kürzester Zeit auch grosse Mengen an Bildern zu bearbeiten. Wenn man nach einer Hochzeit mit 5.000 Bildern nach Hause kommt, dann muss man Effizient sein, sonst sitzt man entweder Monate an den Bildern oder kann nur eine kleine Auswahl bearbeiten.
  2. Einfach: Ich finde Lightroom relativ einfach zu bedienen. Klar gibt es anfangs einen Haufen Regler mit denen man nichts anfangen kann. Aber ich behaupte, dass jeder Lightroom in wenigen Tagen ganz gut in den Griff bekommt.
  3. Alle benutzten es: Hört sich doof an, aber bestimmt 80-90% der Fotografen, die ich kenne nutzen Lightroom. Es gibt unendlich viele Quellen im Internet, man bekommt massig Informationen und findet immer jemanden den man Fragen kann. Das finde ich extrem wichtig. Und so schlecht kann es ja nicht sein, wenn so viele Fotografen die Software nutzen 😉

Gibt es ein Feature, dass dir in Lightroom fehlt?

Ja, ein integrierter Panorama-Stitcher wäre toll. Die Diashows könnte auch mehr Möglichkeiten bieten. Ausserdem würde ich mir wünschen, dass ich die Bedienelemente frei anordnen kann, so wie in Photoshop.

Wenn dein Verlag an dich herantritt und dich bittet wieder ein Buch zu schreiben, um was würde es diesmal gehen?

Schwer zu sagen. Geplant ist nichts. Aber ich könnte mir vorstellen ein Buch über meinen Weg zu schreiben, also wie ich es geschafft habe mit der Bloggerei und Fotografie meinen Lebensunterhalt zu verdienen. Meine Erfahrungen, die ersten Shootings, der erste Workshop, die erste Hochzeit, Dinge die mich geprägt haben.
Aber wenn ich ehrlich bin, habe ich momentan genug von der Schreiberei 😉

Schönen Dank fürs Interview Patrick!

Wie schon oben angekündigt habt ihr nun die Chance eines von drei Ligthroom Büchern zu gewinnen. Hierfür müsst ihr bis zum 30.06.2011 in einen Kommentar folgende Frage beantworten: Wie heißt Paddys Lieblingmodel im Schwesternkleidchen? Eure Antworten werden erst nach Ablauf der Frist freigeschaltet. Über die drei Gewinner entscheidet der Zufall.

Wir wünschen euch viel Glück!

Bei Google empfehlen:

%d Bloggern gefällt das:
© 2007 - 2017 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.