29.06.2011 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

LR-Preset: Black Swan

Für mich müssen Schwarzweiß-Fotos Biss haben. Klar: Flache Grautöne sehen hier und dort auch mal gut aus, aber die perfekte Kombination aus Kontrast und allgemeiner Umwandlung spricht mich einfach mehr an. Die Grenze zwischen “Ich haue voll Kontrast rein” und “Das Bild ist einfach nur flach” ist aber sehr klein. Eine meiner kleinen Freizeitbeschäftigungen ist es daher geworden, mich der goldenen Mitte anzunähern. Mal wird an diesem Regler gespielt, mal dort gedreht. Natürlich weiß ich, dass ich niemals ans Ziel kommen werde, weil jede meiner Aufnahmen auf einer anderen Lichtsituation und was weiß ich nicht noch alles basiert. Aber es macht Spaß, bei jedem neuen Foto auf der Suche nach dem perfekten Zusammenspiel von Kontrast und Tönung an sich zu sein. Gestern Abend habe ich also wieder etwas herumgespielt und bin dabei zu diesem Ergebnis gekommen, auch wenn ich die Farbversion schon gut finde. Auf Fotos, die leicht unterbelichtet wurden, wirkt die Tonung sehr gut. Probiert’s mal aus.



Download: LF – Black Swan.lrtemplate

Bei Google empfehlen:

Kommentare

Martin Wolf sagt:

Ich bin kein Freund von Presets, habe es also nicht geladen und getestet, aber dein Ergebnis gefällt mir sehr gut! :)

Besim sagt:

Martin, besuch’ Du erst mal einen meiner Workshops – danach wirst Du die Presets lieben ;)

Aber mal ganz ernst: Ich kann mir immer nur schlecht vorstellen, dass einer so gar nicht mit der Möglichkeit, die Presets bieten, warm wird. Woran liegt’s?

Tafelzwerk sagt:

Ich verstehe auch nicht, wieso man Presets nicht mag. Das ist einer DER Hauptgründe für Lightroom und eine enorme Erleichterung im Workflow. Zudem bieten diese so kreatives Potenzial und ein Preset kann man vorne und hinten immer noch anpassen, sodass die Wünsche jedes einzelnen berücksichtigt werden. ;)

Werde das Preset mal testen. Ob es mit Black Swan eine sinnige Bezeichnung hat, will ich nicht beurteilen. Ich finde jedoch die farbige Version hat auch in Farbe viel Potenzial. In s/w wirkt das Bild durch die Kleidung wie ein Hippie-Foto! :D

Sebastian sagt:

Bin großer Fan von gelungenen SW-Umsetzungen. Das preset wird gleich mal ausprobiert! Vielen Dank!

Markus sagt:

Dein Ergebnis gefällt mir sehr gut – werd das Ding (wie alle deine Presets) am Abend mal austesten :)

pixelboogie sagt:

Was Martin sagt.
Allerdings mit einer kleinen Einschränkung. Ich bin kein Freund von “fremden” Presets.
Aber das weißt Du ja mittlerweile :)
Nix für ungut!

viele Grüße…

Besim sagt:

Dann müssen wir uns mal auf einen Kaffee treffen, dann bin ich kein “Fremder” mehr ;)

Thilo sagt:

Danke schön! Neue Presets probier ich immer gerne aus.

Jochen sagt:

Auf leicht Fotos, die leicht unterbelichtet wurden, wirkt die Tonung sehr gut.

Wie meinen?

Besim sagt:

Streich’ das erste “leicht”, dann passt es wieder. Ich habe es jetzt aber auch geändert.

Photostorys sagt:

Wow danke für das Preset!

Ronny D. sagt:

Geniale SW-Umsetzung und ein sehr feines Motiv

Sebastian sagt:

Schöne S/W-Umsetzung aber ich mag es eher weich. Da wer empfängt auch geben soll, gibt es von mir jetzt mein Preset: http://dl.dropbox.com/u/740918/Schwarzweich.lrtemplate
Direkt aus der Dropbox, damit es nicht als “shameless self promotion” durchgeht ;)

Besim sagt:

Shameless, aber wirklich schwarzweich-gut. Toller Effekt, den Du durch die Teiltonung reinbringst. Danke. Ladebefehl für die anderen Kommentatoren!

Sebastian sagt:

Freut mich, dass es gefällt. Kommt auch ausbelichtet gut, habe heute noch die ersten Prints in die Finger bekommen.

Für mich als Hochzeitsfotograf durchaus interessant da ich viele Fotos in s/w herausgebe und ich teile deine Ansicht absolut, es muss Biss haben! Schade nur, dass ich mit Bridge arbeite und nicht mit Lightroom und das Preset darum leider nicht verwenden kann ;)) Trotzdem siehts gut aus!
Gruß
Timo

Christian sagt:

Vielen Dank für das Preset!

RSS-Feed zu diesem Beitrag

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

© 2007 - 2014 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.