18.05.2009 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Mal wieder geraffte Zeit

Letzten Donnerstag war perfektes Postkartenwetter in Brandenburg. Der Himmel war tiefblau und geziert mit weißen Wattebäuschen. Wenn ich Zeit gehabt hätte, hätte ich mich ins Gras gelegt und die Wolken beobachtet. Da es aber nicht ging, ließ ich dies die Kamera zusammen mit diesem Timer-Fernauslöser von enjoyyourcamera.com für mich machen. Und das sah dann so aus:



Mittlerweile nehme ich Zeitraffer lieber im manuellen Modus auf. Bei automatischer Belichtung weichen die von der Kamera ermittelten Werte zwischen zwei Aufnahmen schonmal stark voneinander ab, so dass es zu einem ungewollten Flackern kommt.



Das mit dem Ruckeln habe ich aber immer noch nicht richtig im Griff 🙁 Keine Ahnung wie es dazu kommt. Diesmal habe ich alle 4 Sekunden ein Bild gemacht und den Film dann mit 25 Bildern/s abgespielt. Da sieht das von Blogkollege Markus mit einer Videokamera aufgenommene und dann verlangsamte Zeitrafferfilmchen viel besser aus.

Ganz nebenbei fiel mir auf, dass die von der Kamera produzierten JPEGs wirklich gut aussehen. Farbenfroh und kontrastreich. Da kann man nicht meckern!

Bei Google empfehlen:

Kategorie: Videos

Kommentare

Sue sagt:

Ha, das wär was für mich!! Find ich genial. 😀
Leider scheint Timer-Fernauslöser nicht für die 40D zu taugen. *jammer*
(Und das, wo sich das echt angeboten hätte, weil ich für die IR-Fotografie eh noch ’nen Fernauslöser brauch *hmpf*)

Sue sagt:

Aaah, danke. Super, ich speicher mir das mal ab. Ich hatte nur den einfachen für 40€ gefunden.

Gut, dann muss ich nur noch … ’ne Bank überfallen. *g*

Fear sagt:

Wenn Du alle 2 Sekunden ein Bild aufnimmst, und es dann mit 50Bildern Pro Sekunde ablaufen lässt, sind es weniger Ruckler. Und wenn Du dazu noch die Büsche weglässt, dann sind die „gefühlten“ Ruckler noch weniger 🙂

Bjoern sagt:

Mit welcher Software fügst du das zusammen?

Eike B. sagt:

Hab letztens mich auch mal an nem Zeitraffervideo versucht. Bei mir kam das ruckeln anfänglich auch vor. Ich hatte jedoch den Autofocus noch an der dafür verantwortlich war. Vielleciht hilft ja der Tip.

Gruß

Eike

Steffen sagt:

Danke für den Tipp Eike. Der Autofocus muss auf jeden Fall aus, sonst ruckelts wirklich wie sau 🙂

RSS-Feed zu diesem Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Über neue Kommentare per E-Mail informieren.

© 2007 - 2016 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.