26.11.2009 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Objektivträumerei

Gestern Abend habe ich mich in verschiedenen Shops wegen eines Objektivs umgeschaut. Schnell wurde aus gezielter Recherche haltlose Träumerei 😉 Was wäre, wenn ich mal nicht auf den Preis schauen bräuchte? Folgende Objektive würde ich ohne lange zu zögern in meinen Fotorucksack wandern lassen:




Canon EF 50mm/ 1,2/ L USM
Preis ca. 1.300 Euro


Canon EF 85mm/ 1,2/ L II USM
Preis ca. 2.000 Euro




Canon EF 100mm 1:2,8L Macro IS USM Objektiv
Preis ca. 900 Euro


Canon EF 300mm/ 4,0/ L IS USM Objektiv,
Preis ca. 1.100 Euro

Die Gesamtsumme holt einen aber schnell wieder auf den harten Boden der Tatsachen zurück. Hachja …

PS: Die Bilder sind aus dem Affiliate-Programm von Amazon. Habe ich verwendet, da ich so am schnellsten an freigestellte Produktfotos komme.

Bei Google empfehlen:

Kategorie: Produkte

Kommentare

Marc sagt:

Mhhh… Komm doch einfach mal auf mich zu, wenn ich ein paar Milliönchen im Lotto gewinne, dann kriegste die allesamt fein verpackt nach Hause geschickt 😉

Eine Sache die sich mir aber einfach nicht erschließen will: Ich hab ein 50mm 1.2 und ein 85mm 1.2. Sehr schöne Festbrennweiten. Aber letztlich reicht mir doch eins von beiden und ich mach einfach ein paar Schritte vor oder zurück?

In Sachen Festbrennweiten bin ich ein wenig ein Dummy. Ich hab das 50mm 1.8 und gut is. Was is der Unterschied? Schöneres Bokeh bei einem der beiden??

Steffen sagt:

@Marc: Wenns so weit ist nehm ich dich beim Wort 🙂

Der Hauptunterschied zu deinem 50mm 1.8 dürfte die deutlich bessere Lichtstärke und Bildqualität der 1.2 Objektive sein. Nebenbei bestehen die L Objektive auch aus höherwertigen Materialien und sind aufwendiger gegen Eindringen von Schmutz etc. geschützt. Und durch mehr Blendenlamellen dürften die teuren Objektive auch beim Bokeh Punkten.

Ob man beide braucht, hängt ein wenig vom Einsatzzweck ab. Bei Portraitaufnahmen rückt man mit 85mm dem Model nicht so auf die Pelle. Außerdem wirken in Nahaufnahmen mit 50mm die Nasen der Fotografierten etwas dominant 🙂 In Räumen wirds oft schwer mit 85mm mehrere Personen zu erfassen. Oft hindert einen dort eine Wand am Turnschuhzoomen 😉

Mario sagt:

Beim 100mm Makro können wir uns ja reinteilen beim kaufen… Du bekommst es dann, wenn ich es nicht brauche 😉

Steffen sagt:

Teilen? Gerne. Aber dann auch im richtigen Verhältnis 😉

Katrin sagt:

Mhh lecker lecker. Ich bin ja noch auf der Suche nach einem schönen (bezahlbaren) Weitwinkel-Objektiv (<20mm) ….

Teatime sagt:

Das 1,2/50 macht Sinn, wenn man sowohl eine Vollformat-, als auch eine Cropkamera besitzt. So entspricht die Brennweite an der Cropkamera 85 mm.

crosa sagt:

Du hast das wundervolle 35 1.4 L vergessen. Und wenn das Geld wurst ist, auf jeden Fall das 300er mit 2.8. 50 1.2 wäre ich gar nicht so scharf drauf, aber 85 1.2 am KB das einfach nur der Traum. und da der einkauf ja nicht vom Geld beschränkt wäre, würde ich noch das 24 1.4 L einpacken. Dann wäre ich glücklich.

Aber mit 28 1.8, 50 1.4, 85 1.8 gehts auch ganz gut…

Steffen sagt:

crosa: Aber mit 28 1.8, 50 1.4, 85 1.8 gehts auch ganz gut…

Jawoll, das ist die vernünftige Alternative zu unseren unvernünftigen Träumen 🙂

crosa sagt:

Genau 🙂 und wesentlich besser als man denkt 🙂

Uwe sagt:

@Marc: Das 85er hat einen engeren Bildwinkel als das 50er. Ich nehme mittlerweile fast nur noch das 85er, selbst an 1,6x Crop. Das 50er darf nur noch ran, wenn der Platz fürs 85er einfach nicht reicht.

Sven sagt:

Das sind schon alles klasse Objektive, wobei ich allerdings gehört habe, das Unterschied zwischen dem 50mm 1.2 und 1.4 nur marginal sei. Das 1.4 ist unter 400. Hab ich aber nur gehört, kann auch Quatsch sein.

Auf meiner Liste stünde/steht das 17mm TS, ist dann aber doch etwas über meinem Budget im Moment 😉

Steffen sagt:

@Sven: Ohja. Die TS-Dinger von Canon sollen ja auch große Klasse sein …

Sam sagt:

Wenn Du die Preise Deiner Objektive addierst und dann nochmal verdoppelst würde man dafür auch ein Leica Noctilux 50mm/F0,95 bekommen.
Das 50mm/F1.4 ist dagegen mit 2750,- schon ein Schnäppchen.

Ich versuch im Moment ein gebrauchtes 35mm/F2 zu bekommen, die gehen leider selten unter €800 weg, selbst wenn sie 50 Jahre alt sind…

Steffen sagt:

@Sam: Da siehst du mal was ich für ein bescheidenes Kerlchen bin 😉

Sam sagt:

@Steffen, das wussten wir doch schon immer, gell 😉

Es zeigt vor allem, das nach oben wie immer keine Grenzen vorhanden sind. Und bringt mich ins grübeln, ob ich wirklich eine Leica möchte – solange ich nicht im Lotto gewonnen habe…

fotopunk sagt:

eigenartige auswahl hast du da^^
ich betrachte mich ja eigentlich als kommplett ausgerüstet, aber davon habe ich nix und brauch auch eigentlich keine dieser linsen ^^

RSS-Feed zu diesem Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Über neue Kommentare per E-Mail informieren.

© 2007 - 2016 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.