27.01.2011 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Ran an die Bildbearbeitung

Aus der Kamera in den Druck – so läuft es in meinem Job. Bin ich aber privat unterwegs, nehme ich mir gerne die Zeit, um meine Fotos später am Rechner zu entwickeln und das aus ihnen heraus zu holen, was ich in ihnen sehe. Dass diese Umsetzung vor allem Anfängern nicht leicht fällt, habe ich während unseres letzten Workshops wieder erfahren. „Mein Foto sieht doch auch so gut aus“, hieß es. Sicherlich, dagegen will ich auch nichts sagen. Mit ein paar einfachen Handgriffen und Ideen lässt sich aber noch viel mehr aus den eigenen Fotos herausholen. Wie das aussehen kann, zeige ich an diesem Beispiel, das ich mit ein paar Tipps zum Freistellungs- wie zum Verlaufs- und Pinselwerkzeug geschmückt habe.

Falls ihr mal nicht wisst, was ihr aus einem Foto machen sollt, dann schickt es mir. Vielleicht gibt das Stoff für einen neuen Screencast und für neue Herangehensweisen.

Bei Google empfehlen:

Kategorie: Screencast
%d Bloggern gefällt das:
© 2007 - 2018 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.