15.10.2009 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

See-Impressionen zum Sommerende

In meinem ersten Beitrag will ich dem Sommer seine letzte Ehre gewähren. Die Temperaturen sinken mittlerweile unter Null, aber im Hinblick auf den „fotografischen Herbst“ macht mir das persönlich nicht so viel aus.
Wie dem auch sei, im Juli und im September habe ich für einen fotografischen Auftrag ein paar Tage auf der Insel Wangerooge an der Nordsee verbracht – eine Zeit, während der ich auch versucht habe, die See mal ohne Wasser zu porträtieren.



leuchtturm

Ein für die See typisches Bild ist der Leuchtturm. Wangerooge hat gleich zwei davon – einen alten und einen neuen Turm. Als ich eines Tages an dem neuen Leuchtturm vorbeikam, faszinierten mich die Wolkenformationen am Himmel. Die richtige Perspektive war schnell gefunden, aber zu Hause habe ich das Foto erstmal in die Kategorie „Langweilig“ gepackt. Da fehlte mir etwas. Ein bisschen Photoshop-Arbeit und es landete gleich in die Kategorie „Interessant“ 🙂



Sonnenuntergang

Interessanter fand ich da schon den Sonnenuntergang mit dem gleichen Leuchtturm im Hintergrund. Eigentlich wollte ich abends nach einem sehr langen Tag schon ins Bett, dann hat mich der aufkommende Nebel aber doch auf die Kuhwiese getrieben. Ich konnte einfach nicht widerstehen, diesen Sonnenuntergang trotz Müdigkeit zu fotografieren.

Sonnenuntergang am Wasser

Interessant fand ich, dass sich zur gleichen Zeit an einem anderen Abend viele Menschen ans Wasser setzten, um sich den Sonnenuntergang gemeinsam anzusehen. Genauso schnell wie sie gekommen waren, sind sie nach dem Sonnenuntergang auch wieder verschwunden.

Boot auf dem Watt

Wie vom Erdboden verschluckt waren auch die Menschen, die bei Ebbe ihre Boote zurückließen und auf’s Festland gingen. Ich machte mich also barfuß auf den Weg durch den „Matsch“ und fand dieses Boot, auf dem die Handtücher zum trocknen in der Sonne hingen – eine wundervolle und ruhige Szene so weit draußen, wo sonst eigentlich nur Wasser ist.

Nassübungen

Als letztes Foto gibt es dann doch einen kleinen Eindruck vom Wasser. Ich sah die Surf-Anfänger bei ihren ersten „Steh-Übungen“. Scharf abgebildet fand ich das Motiv sehr langweilig, also defokussierte ich. Es ist nicht viel zu sehen, aber gerade das gefällt mir hierbei.

Viel zu sehen wird es sicherlich im Herbst geben. Mit diesen Fotos sage ich dem Sommer erstmal Adieu und freue mich auf die ganzen Herbstfarben.

Bei Google empfehlen:

Kommentare

Marcel sagt:

Schöne Fotos, gerade die beiden vom Sonnenuntergang. Die haben schon etwas künstliches an sich. Wie hast du die bearbeitet? Wäre mal interessant, die Bearbeitungsschritte zu erklären.

Das Bild mit dem einsamen Boot bei Ebbe erinnert mich an Fluch der Karibik, nur in klein 😉

Besim sagt:

Dankeschön, Marcel.
Die zwei Sonnenuntergangsfotos sind HDRs. Es war nicht leicht, diesen künstlichen Touch rauszukriegen, obwohl ich es soweit wie möglich versucht habe. Ansonsten steckt da keine große Arbeit hinter. Auf kwerfeldein.de gibt es bald wieder einen Screencast von mir, der näher auf die Bearbeitungsschritte des ersten Fotos eingeht. Vielleicht ist das ja interessant für Dich.

Florian sagt:

Mmmh, also die Bearbeitung des ersten und letzten Fotos gefällt mir überhaupt nicht. Das Erste ist vermutlich Geschmackssache. Ich mag auch diese Retro-Postkarten nicht, und das sieht ähnlich aus. Mit dem letzten kann ich allerdings gar nichts anfangen. Einfach nur unscharf.

Die anderen Bilder gefallen mir schon besser. Vor allem das Boot auf dem trockenen ist ein schönes Motiv.

Philipp sagt:

Sehr schöne Bilder, werde jetzt auch mal das experimentieren mit HDR´s anfangen.

P.S. die Bearbeitungsschritte des ersten Bildes würden mich auch intressieren ;=)

Fabian sagt:

Hallo Besim,

willkommen auf lens-flare.de! Ich bin gespannt auf weitere Beiträge. Die Fotos deines ersten Beitrags versprechen schon mal viel Positives 🙂

Besim sagt:

Dass die Fotos kontrovers betrachtet werden, freut mich. Danke auch noch mal für die Willkommensgrüße. Ein Making-of wird es bald auf kwerfeldein.de zu sehen geben. Hier werde ich aber auch Screencasts dazu veröffentlichen.

Tanja sagt:

Wow, die Fotos schauen aus wie gemalt. Gefällt mir sehr gut! Freue mich schon auf deine nächsten Werke
LG Tanja

wax sagt:

Ich bin eh ein großer Fan deiner Bilder, Besim. Immer wieder ein echter Augenschmauß. Hast einfach ein spannendes Auge.

RSS-Feed zu diesem Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Über neue Kommentare per E-Mail informieren.

© 2007 - 2016 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.