01.06.2010 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Sharing is sexy

Ich finde es eigentlich immer eine gute Idee, die Fotos die man macht, mit anderen zu teilen. Schließlich stellen diese keine Konkurrenz zu den Aufnahmen namhafter Fotografen dar und dienen auch nicht dazu meinen Lebensunterhalt zu sichern. Wir alle nutzen kostenlose Angebote im Internet und so möchte ich der Gemeinschaft auch mal etwas zurückgeben.



In der Wallpapergalerie gibt es zwar eine Menge meiner Aufnahmen zum Download, die allerdings immer mit lens-flare.de Wasserzeichen und in geringerer Auflösung. Die folgenden vier Aufnahmen möchte ich zur freien nicht kommerziellen Verwendung zur Verfügung stellen. Ihr könnt sie einfach herunterladen oder direkt auf Leinwand oder Tapete drucken lassen. Ich hoffe ich habe euren Geschmack getroffen 🙂


Direktdownload   Leinwand/Tapetendruck




Direktdownload   Leinwand/Tapetendruck


Direktdownload   Leinwand/Tapetendruck


Direktdownload   Leinwand/Tapetendruck

Bei Google empfehlen:

Kategorie: Fotos

Kommentare

Günther sagt:

Hi Steffen,

finde ich eine sehr edle Sache! Ich stimme dir zwar nicht ganz zu, dass deine Aufnahmen keine Konkurrenz für ’namhafte‘ Fotografen darstellen, aber durch die Creative Commons Lizenz hast du insofern wieder recht, weil kommerziell agierende Leute das Geld dennoch investieren müssen.

Wie auch immer – gute Sache, danke dir dafür! Werd drauf zurück kommen wenn ich Zeit hab meine Wohnung mal wieder grundzuerneuern.. (Hoffentlich bald 😉 )

Steffen sagt:

Danke fürs Lob Günther! Freut mich, dass du Verwendung für die Fotos hast.

Sam sagt:

Nur eine Frage aus Neugierde: Mir fällt auf, dass diese Fotos alle recht dunkel sind – ist das Absicht?

Steffen sagt:

@Sam: Nee ist keine Absicht. Aber ich hoffe du kannst deren Inhalt noch halbwegs erkennen?

Sam sagt:

Hihi, darum gehts mir nicht – mich wundert nur, ob du sie auch so dunkel siehst.
Genauer gesagt frag ich mich, ob Dein Monitor vielleicht etwas arg hell eingestellt ist… 🙂

Steffen sagt:

@Sam: Weiß nicht ob er zu hell eingestellt ist, das Kalibrierdingens war aber so weit zufrieden.

Sam sagt:

Softwarekalibrierung?
Die schert sich üblicherweise leider nicht um Helligkeit (meiner Meinung nach ein Riesen Fehler bei den Dingern).

Kommen Drucke/Ausbelichtungen in der Helligkeit, wie du sie erwartest, oder geraten die im Allgemeinen etwas dunkel? (hängt ja auch vom Druckdienstleister ab).

Steffen sagt:

Hab ja grad die Leinwände getestet. Helligkeit war ok. Was meinst du mit Softwarekalibrierung?

Sam sagt:

Softwarekalibrierung, damit meine ich, dass die Farbkalibrierung im Betriebssystem vorgenommen wird.
Bei Hardwarekalibrierung (wie zB bei der Eizo CG-Serie) wird die Farbkalibrierung im Monitor vorgenommen.

Bei Verwendung vom Eizo ColorNavigator fragt er dich vorher, auf welche Helligkeit er den Monitor kalibrieren soll, schlägt 80cd/m² vor, bis 120cd/m² ist auch noch ok. Die Software der Kalibrierungsgeräte hingegen kümmert sich meist nicht um Helligkeit, oder zeigt Maximal einen Schirm, wo man die von Hand einstellen soll (wie genau das ist, kann man sich ja vorstellen).
Beim Spyder3 kann man wohl immerhin irgendwo messen und anzeigen lassen, wie hell der Monitor ist.

Von Deinen Bildern her würde ich sagen dein Monitor ist zu hell, aber nicht viel, eine halbe Blende, vielleicht auch eine ganze.
Das müsste dann aber an den Leinwänden zu sehen sein. Oder du hast dich schon so dran gewöhnt, dass der Unterschied zwischen Monitor und Druck für Dich normal scheint?

Steffen sagt:

@Sam: Ja stimmt, ich benutze den Spyder. Das mit der Gewöhnung können wahrscheinlich nur Außenstehende beurteilen. Bisher hat mich aber auch noch keiner darauf angesprochen.

Sam sagt:

@Steffen, irgendwo in der Spyder3-Software soll es eine Möglichkeit geben, die Helligkeit zu messen, oder sie soll beim kalibrieren angezeigt werden – hast du vielleicht Lust, da mal nach zu schauen? Würde mich interessieren, wie hell dein Monitor ist.

Was das nicht ansprechen angeht: Du bist ja nicht allein, ich schätze mehr als 80% haben ihren Monitor (für Bildbearbeitung) zu hell eingestellt.

Steffen sagt:

@Sam: Dann sehen ja wenigstens die meisten Besucher die Fotos an ihrem Bildschirm richtig 😉

manne sagt:

schicke bilder!
hatte meinen monitor auch zu hell eingestellt.
nachdem ich meinem ausbelichter gesagt habe er soll an meinen bildern nicht rumschrauben waren sie dann zu dunkel 😉
man lernt nie aus. …

Andreas sagt:

Verwendung für die Bilder kann man immer finden. Das dritte Bild mit den Tropfen ist der Knaller 😉

Gruß
Andreas

Steffen sagt:

@Andreas: Schön, dass sie dir gefallen!

Markus Jerko sagt:

Hallo!
Find ich gut, deine Einstellung hier nochmal zu betonen und deine Biolder als Wallpaper anzubieten – z.b. diese 4 sind ja auch sehr gut geeignet!
Überhaupt hast du viele tolle Wallpaper in deiner Galerie. Sind die alle von dir?

Ich hab auf meiner Site http://www.MWorx.at auch Wallpaper, falls du willst kannst du sie auch gern in deiner Wallpaper Galerie anbieten.

ciao Markus

Steffen sagt:

@Markus: Die Fotos sind bis auf Eines alle von mir. Danke für dein Angebot!

Steve sagt:

Hallo Steffen,

bei Bild 4 waren wir wohl bei der gleichen Weise… 🙂
(http://www.pix-make.de/2010/05/30/fruhling-2010/)

Sogar an gleicher Stelle in der Reihenfolge… 😉

Steffen sagt:

@Steve: Ich hoffe nicht, denn sonst hättest du Hausfriedensbruch begangen 🙂

RSS-Feed zu diesem Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Über neue Kommentare per E-Mail informieren.

© 2007 - 2016 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.