15.03.2008 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

So long, and thanks for all the fish!

Möchte mich Ralf-Jürgen von photoappar.at anschließen. Schade das Hartmut Ulrich das Bloggen auf fotografr.de einstellt. Zuerst dachte ich an einen von seinen Scherzen. Aber er schreibt selber:



Es ist ernst. Man soll niemals zu lange immer das Gleiche tun. Sonst hört man auf, sich zu entwickeln. 😉

Somit bleibt er sich auf jeden Fall selber treu und macht genau das, was keiner von ihm erwartet hätte.

Bei Google empfehlen:

Kategorie: Allgemein

Kommentare

Nylle sagt:

Warum wird bei sowas eigentlich immer der Titel von Douglas Adams‘ viertem Anhalter-Roman genommen? Ich frage mich jedes mal, ob die Leute überhaupt wissen, was der Satz eigentlich bedeutet und wo er herkommt.

Und für alle, die es nicht interessiert, hier die offizielle Vertonung:
http://www.youtube.com/watch?v=bG6b3V2MNxQ

Steffen sagt:

Ein witziger Titel, der im übertragenen Sinne für Abschiednehmen verwendet wird. Ist doch nicht schlimm?

rajue sagt:

Die Leute, in dem Fall ich, wissen sehr gut wovon sie reden. Hör mal, ich war Jahre lang der local group organizer for Germany des britischen Douglas Adams‘ Fanclub ZZ9 Plural Z Alpha. Ich kann den vierten Teil der fünfbändigen Trilogie rückwärts beten! „Hold stick near centre of its length. Moisten pointed end in mouth. Insert in tooth space, blunt end next to gum. Use gentle in-out motion.“ sag ich da nur!

Steffen sagt:

Bin beeindruckt 😉

RSS-Feed zu diesem Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Über neue Kommentare per E-Mail informieren.

© 2007 - 2016 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.