12.03.2009 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Suchermuschel

Ein gar nicht so unwichtiger Teil an einer SLR ist die Suchermuschel. Dies wurde mir in den letzten Tagen bewusst. Aber ich fange am Besten mal von vorne an.



Suchermuschel

Am Sucher meiner 400D befindet sich ein kleiner Aufsatz, der mit einem weichem Gummi überzogen ist. Diesen kann man zum Reinigen abnehmen, was ich auch mehr als einmal in den letzten zwei Jahren getan habe. In den letzten Wochen ist mir aufgefallen, dass dieser Aufsatz bzw. die Suchermuschel recht locker sitzt.



Als ich nun Letztens mit Heino fotografieren war, fehlte die Muschel plötzlich. Also gingen wir den selben Weg zurück. Durch einen glücklichen Zufall fand ich sie an der Ketwurstbude wieder, an der wir kurz angehalten hatten. Zu Hause habe ich den Aufsatz etwas genauer untersucht und entdeckte einen Riss an einer der beiden Spangen, die für einen festen Sitz sorgen sollen.

Haarriss

Seitdem habe ich Suchermuschel nicht mehr verwendet. Ja es geht auch ohne, aber angenehm ist es nicht. Gerade wenn es windig ist, zieht es unangenehm am Auge vorbei. Auch sitz die Kamera mit Muschel einfach besser am Auge.

Gut das Ding kostet nicht die Welt, ich hätte mir eigentlich gleich eine Neue bestellen können. Aber wie das immer so ist. Weil man viel zu tun hat, schiebt mans auf und vergisst es dann immer wieder. Bei dem grauen Wetter letztes Wochenende dann fiel mir die Suchermuschel wieder ein und ich kam auf die Idee selber was zu basteln. Also rührte ich etwas Zweikomponentenkleber an und gab ihn vorsichtig in die Spalte hinter der Spange. Nachdem der Kleber ausgehärtet war, steckte ich die Suchermuschel wieder auf und siehe da: Sie sitzt wieder bombenfest und ich hab mir erst mal die 10 Euro gespart.

Bei Google empfehlen:

Kategorie: Fotografie

Kommentare

Julia Stern sagt:

Das Problem hatte ich auch schon bei meiner 400D. Mein Fotofachgeschäft meines Vertrauens hatte mir dann auch geraten, ich könnte es noch mit kleben versuchen, das würde jedoch nicht so lange halten. Weil mir die ganze Kleberei jedoch zu blöd war habe ich mir einfach eine neue gekauft.

Grüße
Julia

Steffen sagt:

Naja, wahrscheinlich hat dein Fotofachgeschäft recht. Aber wenigstens habe ich etwas Zeit gewonnen 🙂

detail24 sagt:

Das gleiche Problem hatte ich damals an meiner 350D auch.
Und da ich ungern Kohle für ein so kleines Plastikteil ausgeben möchte, hab ichs kurzerhand auch einfach draufgeklebt. Zeitlich war das ganze innerhalb 5 Minuten samt Trocknungszeit über die Bühne gebracht 😉

Steffen sagt:

Das ist natürlich auch ne Variante 🙂

Rene sagt:

Hehe, genau das gleiche ist mir auch passiert. Hab mir aber direkt eine neue bestellt 😉
Da lernt man erst mal schätzen wie wichtig sowas ist.

Raventhird sagt:

Meine hat sich schonmal selbst zerlegt, beim etwas wilden rumhantieren :). Ohne geht echt gar nicht.

Hannes sagt:

Oh ja, abartig ramschig das Teil. Meine ist auch kaputt, und fliegt bei sämtlichen Shootings unkontrolliert durch die Gegend. Bei mir fehlen inzwischen auch beide Häkchen, alles was da noch hält ist der gute Herr Newton – und auf den ist auch nur Verlass, so lang die Kamera still auf dem Tisch liegt.

Mich wundert nur, das Canon das nicht ‚etwas‘ peinlich ist, und die das Teil nicht durch ein funktionierendes ersetzen.

Steffen sagt:

Hast du gelesen Hannes. Detail24 hat die Suchermuschel einfach direkt an die Kamera geklebt 🙂

frau k. sagt:

Augenmuschel ist wohl das Ding womit Kamerahersteller den höchsten Umsatz erzielen. Ich hab meine jetzt 3x hintereinander verloren, 1x davon wiedergefunden..1x neu gekauft und beim letzten Mal hab ich sie noch nicht einmal mehr gesucht. Ich bin mutig, ich leb ohne!

RSS-Feed zu diesem Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Über neue Kommentare per E-Mail informieren.

© 2007 - 2016 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.