16.12.2011 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Umfrage: Schreckgespenst Serienstreuung

Ojektive



Eigentlich fast immer, wenn es im Internet um Objektive von Fremdherstellern geht, wird das Problem mit der Serienstreuung ins Spiel gebracht. In Foren, bei Artikelbewertungen und auch in Blogs kann man immer wieder davon lesen. Es gibt aber auch Stimmen, die davor warnen diesem Thema all zuviel Gewicht zuzumessen, denn schließlich würden nur die Leute was darüber schreiben, die davon betroffen waren. Mich interessiert nun, wie viele lens-flare.de Leser schon mal ein Objektiv gekauft haben, welches nicht richtig fokussierte. Danke, dass ihr kurz mit abstimmt!

Ein falsch fokussierendes Objektiv ...

  • ... wurde mir noch nie verlauft. (70%, 159 Votes)
  • ... wurde mir schon mal verkauft. (30%, 68 Votes)

Total Voters: 227

Loading ... Loading ...

Bei Google empfehlen:

Kategorie: Umfragen

Kommentare

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Objektivhersteller ihren Ruf verlieren wollen, indem sie schlecht fokussierende Objektive auf den Markt bringen. Ich denke, dass alle Linsen entsprechende Tests durchlaufen. Oder möchte man so bei Nikon, Canon & Co. die unverschämt hohen Preise rechtfertigen ? Auch dort soll es ja Objektive mit Fehlfokus geben.
Man sollte sich endlich mal davon frei machen, dass ‚Fremdhersteller‘ grundsätzlich ’schlechtes Material‘ ausliefern. Übrigens heimst zurzeit das neue Sigma 70-200mm f2,8 mit ‚Bildstabi‘ eine Menge Preise ein – im Gegensatz zum 700.-€ teureren Pendant von Nikon.

Stefan sagt:

Spätestens, wenn du bewegte Objekte fotografierst, weißt du auch, warum das andere Objektiv so viel teuer ist…

Holger sagt:

So ein Objektiv hat sich in meinen Park noch nicht verlauft 😉

Askan Worms sagt:

Wenn man von schlecht fokussierten Objektiven spricht, muss man dazu sagen wie hoch man die Maßstäbe anlegt. Ich persönlich schaue nicht auf den Preis wenn ich ein Objektiv bewerte. Das K.O. Argument “ Was willst du für den Preis verlangen“ gilt hier für mich nicht. Mir ist es passiert das ich drei mal ein Nikon AF-D 1,8/50mm Objektiv, wegen loser Objektivfassung, reklamierte bis ich ein Objektiv besaß das einwandfrei funktionierte.

Ich kann nur mutmaßen das viele solche Objektive, ohne weitere größere Prüfung weiter verkauft werden und von anderen Käufern ohne weiteres akzeptiert werden.

Serienstreuung gibt es, bei Kameras wie bei Objektiven. Die Frage ist, wie gut das Objektiv mit der Kamera harmoniert – also ob sich die „Fehler“ addieren oder eben auslöschen.
Beim kauf eines 17/18 – 50/55 f2.8 Objektivs hatte ich das Canon EF-S 17-55mm f/2.8 IS USM und das Sigma 17-50mm F2.8 EX DC OS HSM zur Probe an meiner Canon 7D und hier hat mich das Sigma überzeugt (obwohl „billiger“).
Beim 70-200 f2.8 hatte ich wieder ein Sigma (70-200mm F2,8 EX DG OS HSM) und ein Canon (EF 70-200mm 1:2.8L IS II USM) – hier hat mich das Canon überzeugt. Das Sigma wollte nie wirklich gut fokussieren – ein Kollege ist mit seinem Sigma (gleiches Modell) hingegen überaus zufrieden und es liefert an seiner Kamera auch die besseren Ergebnisse als mein Canon Objektiv an seiner 50D.
Ich bin der Meinung die Kamera und das Objektiv müssen zusammen passen – nicht umsonst gibt es bei den teureren Bodys die Möglichkeit der feinjustierung.

Sven sagt:

Bei Sigma lohnt es auch direkt anzufragen, wenn was nicht in Ordnung ist. Manchmal reicht es aus die Platine des Objektives zu tauschen. Ältere Objektive auch wenn man sie neu gekauft entsprechen manchmal nicht ganz den Spezifikationen der Kamerahersteller, wenn es sich um neue Bodys handelt.

Klaus sagt:

Leider ist es so, dass Sigma nunmal eine sehr hohe Serienstreuung hat. Ein Beispiel ist das sehr gute 50mm 1.4 für Canon. Hier sieht es so aus das von 7 getesteten 5 FF / BF Probleme haben. Sendet man dann das Objektiv zur Garantie-Referenzjustage ein dauerrt es ca. 4 Wochen! Schickt man seine Kamera mit, was mir sehr unbehaglich wäre, geht es innerhalb von 1,5 – 2 Wochen. Also besser beim Händler testen bis eines „passt“, pech wenns online gekauft wird.

Tobias sagt:

Muss das Thema seit dem 16. irgendwie verschlafen haben …

Bisher bis ich verschont geblieben, aber es gibt nun mal Linsen, die diesen Ruf weg haben. Und ganz zu unrecht wohl nicht. Allerdings liest man ohnehin eher von den schlechten Erfahrungen, als von den Guten.

RSS-Feed zu diesem Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Über neue Kommentare per E-Mail informieren.

© 2007 - 2016 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.