19.07.2011 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Umfrage: Stahoch oder Statief?

Stativ



Bei Besim und mir ist es wie mit Yin und Yang. Wir sind ganz unterschiedlich, aber ergänzen uns deswegen hervorragend! Angefangen bei den Lieblingsmotiven, über die Kameraausrüstung bis hin zum Smartphone.

Und auch bei dem heutigen Umfragethema ist es so, dass wir unterschiedliche Antworten auswählen würden. Gemeint ist das Fotografieren mit dem Stativ. Es gibt Fotografen, die können das unterstützende Gestänge auf den Tod nicht ab und andere wieder schwören darauf. Das hängt natürlich auch immer ein wenig vom Einsatzzweck ab.



Trotzdem würden wir aber gerne wissen, welche der beiden Gruppen die stärkere unter unseren Lesern ist. Also seid bitte so nett und stimmt mit ab!

Bist du ein Stativmuffel?

  • Nein (53%, 112 Votes)
  • Ja (47%, 98 Votes)

Total Voters: 210

Loading ... Loading ...

Wenn ihr wollt könnt ihr ja auch tippen, wer von uns beiden der „Stativverächter“ ist. Soooo schwer ists ja nicht. 🙂

Bei Google empfehlen:

Kategorie: Allgemein, Umfragen

Kommentare

Hallo Steffen,
welche Kameras Du bevorzugst ist mir nicht bekannt.
Besim fotografiert mit seiner D700 auch unter extremsten Bedingungen noch ohne Blitz und Stativ. Darum meine ich das Du wohl der bist dem das Stativ gelegentlich gute Dienste leistet.
Handerson

Besim sagt:

Hey, nicht den Familien-Joker ausspielen 😉

Steffen sagt:

Familien Joker? Klärt mich auf! 😉

Matthias sagt:

Klar müsste man da eigentlich sagen: Kommt drauf an …
Nun hat man es als Autofahrer ja glücklicherweise etwas einfacher und daher liegt mein Stativ in der Regel im Kofferraum, genau wie meine DSLR fast täglich im Rucksack dabei ist. So ist man für jede Eventualität gerüstet.

Marcus sagt:

Ich hab mein manfrotto immer mit. Es ist Für mich irgendwie entschleunigt. Ich nehme mir mehr Zeit. Dazu kommt das du einfach nur Vorteile hast, mal vom Gewicht abgesehen.

Der echte Jan sagt:

Ein Stativ ist superwichtig, aber meins verstaubt leider im Schrank. Ich fotografiere überwiegend, wenn ich anderweitig unterwegs bin und einfach die Kamera einstecke – Das Stativ ist mir immer viel zu sperrig. Nur wenn ich explizit auf Fototour gehe (insbesondere nachts) muß das Stativ mit. Also eher ein Muffel.

Nils Luther sagt:

Ein Stativ ist ja nett und schön. Ich find meins auch total toll. Aber das Geschleppe von dem Ding …neeeeeeeee

Jo sagt:

… auch eher ein Stativmuffel. Wobei, wenn ich mir Marcus‘ Statement anschaue… das mit dem „entschleunigt“… das gefällt mir! 🙂 Werde bei der nächsten längeren Fototour mal daran denken und ein Stativ einpacken.

… vielleicht.

Sascha sagt:

Also ich bin Stativmuffel, benutze meines aber in letzter Zeit doch öfter mal wegen Langzeitbelichtungen, aber auch dafür bin ich auf der Suche nach alternativen, ein Stativ ist und bleibt mir einfach zu sperrisch!

Nun aufgrund meiner fotografischen Vorliebe für Nachtaufnahmen und Panoramen, bin ich ja zwingend auf ein Stativ angewiesen. Aber auch ich nehmen es nicht überall mit. Wenn ich natürlich eine Fototour durch Städte o.ä. plane, dann kommt das Stativ auf jeden Fall mit. tagsüber liegt es jedoch im Auto, aber abends nehme ist es definitiv mit.

Ich habe festgestellt, dass durch dein Einsatz eines Stativs andere Bilder, ich möchte fast schon behaupten, bessere Bilder entstehen. Mir geht es so, dass ich durch das Stativ viel länger brauche um den passenden Ausschnitt, Einstellungen auszuwählen, als ohne und dementsprechend weiß ich bei meinen Bilder gleich, ob ich mit oder ohne Stativ fotografiert habe.

Sam sagt:

Ich mag Stativ und möchte nicht drauf verzichten!

Wobei ich es dennoch lange nicht bei allen Gelegenheiten verwende. Es gibt einfach Situationen, wo das super nützlich ist.

RSS-Feed zu diesem Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Über neue Kommentare per E-Mail informieren.

© 2007 - 2016 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.