26.09.2011 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Voll daneben

Erst vor Kurzem sprachen wir ja über Dinge, die einem beim Fotografieren besser nicht passieren sollten. Und trotzdem hat es mich am Wochenende wieder voll erwischt.

Es ging am Sonntag früh in die Pilze. Für mich plante ich statt eines Körbchens und eines Taschenmessers meine Fotoausrüstung ein. Kamera, Makroobjektiv, ja auch der Blitz und ein Funkfernauslöser, sowie ein Stativ zum bodennahen fotografieren sollte mit dabei sein. Als wir nach einer halben Stunde Fahrt im Wald angekommen waren, kribbelte es mir schon, angesichts der durch die Bäume durchbrechenden Sonnenstrahlen, in den Fingern. Noch mal kurz die Einstellungen an der Kamera kontrollieren und dann kann es losgehen. Dachte ich! Aber statt dessen machte mir eine kurze Meldung auf dem Display einen fetten Strich durch die Rechnung:

Keine Speicherkarte!

Oh Mann! Beide Speicherkarten lagen zu Hause 🙁 Ich kramte nach möglichem Ersatz noch eine Weile verzeweifelt im Kofferraum. Aber es war nichts zu finden. Enttäuscht über meine Schusseligkeit wanderte der Fotorucksack wieder ins Auto und ich schnappte mir nun doch ein Pilzkörbchen.

Nach einer Viertelstunde war aber das Mißgeschick auf Grund der vielen Pilze vergessen und für ein paar Schnappschüsse hatte ich ja wenigstens mein Smartphone mit dabei. So wurde es dann doch noch ein schöner Vormittag und Abend gab es lecker Waldpilze!

Bei Google empfehlen:

%d Bloggern gefällt das:
© 2007 - 2017 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.