15.12.2007 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Wirklich was Nettes

Im Rahmen der Aktion „Was Nettes für was Nettes“ hatte Martin Gommel im Artikel „kwickr – Jetzt auch für Webseiten, Photoblogs und Portfolios“ seinen Lesern angeboten, deren Arbeiten zu bewerten. Diese Chance habe ich mir nicht nehmen lassen. Lest hier das Feedback von Martin zu den Fotos in der Fotogalerie:



Steffen Göthling’s fotografische Stärken zeichnen sich in den Bereichen Landschaft, Architektur und Tierfotografie ab.

Der Künstler hat einen ausgeprägten Blick für weitwinklige und romatische Naturbelichtungen, bei welchen immer wieder die Gewalt der Natur zum Thema gemacht wird. Seine Fähigkeit, Linien und Formen in einer ausgewogenen Komposition mit der vorgefundenen Landschaft zu vereinen scheint mir ein Hautpmerkmal seiner Arbeiten.
Verbesserungswürdig betrachte ich hierbei das Ausbrennen des Himmels an manchen Stellen und ich empfehle manch fotografierte Orte zu lichtgünstigeren Zeiten wiederholt aufzusuchen um die ohnehin schon fein gestalteten Fotografien in mehr Ausdruck versetzt aufzunehmen.



Steffen’s architekturfotografische Tätigkeiten kann der Betrachter eines entnehmen: Er findet immer wieder geheimnissvolle und zauberhafte Gebäude, alt wie neu. Diese rahmt er stilistisch einwandfrei ein und achet dabei darauf, Formen und Linien einzupassen – eine durchaus dramatische Angelegenheit. Meiner Meinung nach sind Umsetzungen der HDR-Technik ausbaufähig, da Steffen’s Bild dadurch für meinen Geschmack eine grosse Abweichung vom Original vorweisen können.

Des Fotografen Kamera macht auch vor der Tierfotografie keinen halt und er hat gelernt, gestalterisch ansprechende Bildausschnitte zu wählen, welche in harmonischem Einklang zu den Farben passen. Manches Tier verliert sich dennoch leider in der Weite der Landschaft – deshalb rate ich zu einer verstärkten Nutzung von grösseren Brennweiten im Bereich des Tele.

Insgesamt hat mich Steffen’s Arbeit sehr angesprochen und ich bin davon überzeugt, dass Training und Hingabe in den nächsten Jahren einen wunderbaren Fotografen hervorbringen können.

Ich freue mich, dass Martin sich die Mühe gemacht hat, so eine ausführliche Einschätzung zu schreiben. Das war wirklich „was Nettes“ 😉 Danke Martin.

Bei Google empfehlen:

Kategorie: Allgemein

Kommentare

Noch keine Kommentare oder Backlinks.

RSS-Feed zu diesem Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Über neue Kommentare per E-Mail informieren.

© 2007 - 2016 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.