07.09.2009 | Artikel von   Facebook flickr Twitter

Zehn fotografische Bauernregeln

Letzte Woche haben wir angefangen ein paar fotografische Bauernregeln zu sammeln. Da leider noch nicht so viel zusammen kam, hab ich mir noch ein paar ausgedacht:

  1. Egal ob Gitzo, Cullmann oder Manfroto, erst mit dem Stativ gelingt das Langzeitfoto.
  2. Stehst du auf, früh am Morgen, wird die Sonne schöneres Licht besorgen.
  3. Wenn der Akku sich dem Ende neigt, das Display besser dunkel bleibt.
  4. Macht der Himmel dir die Arbeit schwer, versuchs mit dem Verlaufsfilter.
  5. Hohe ISO, das ist hart, gibts rauschfrei erst im Vollformat.
  6. Hast du blasse Farben nur, hilft die Tonwertkorrektur.
  7. Wenn man die Blende offen hält, wird das Objekt perfekt freigestellt.
  8. Das bessre Bild, da kannst nicht streiten, machst du mit den Festbrennweiten.
  9. Den Sensor putzen, das ist schlau, umso weniger brauchts die EBV.
  10. Wenn die Brennweite weiter steigt, nimm ne kürzere Verschlusszeit.


Ich denke mit diesem grundlegenden Satz seid ihr perfekt gerüstet, um in fast allen Situationen euer gegenüber zu beeindrucken 😉

Bei Google empfehlen:

Kategorie: Witziges

Kommentare

Marc sagt:

Da fehlt noch: Wenn die Sonne lacht, nimm Blende 8 😀
Aber 10 Regeln machen sich besser als 11, hast schon Recht!

Kagamiyama sagt:

Und wo ist der gesunde Vordergrund hin?

mahom sagt:

Werde ich jetzt ein besserer Fotograf? 😉

Marcel sagt:

Mein, Blende 8 bei Nacht fehlt auch. 😀 Aber eine schöne Sammlung.

Steffen sagt:

Ja, diese zehn hab ich mir ausgedacht 🙂

Michael sagt:

Aaaargh, reim Dich oder ich fress Dich!
Wie wärs mit
– Die Kamera hat zuviel Gewicht wenn Sie Dir das Stativ zerbricht
– Wenn Fotografen leise lallen lassen sie auch mal Linsen fallen
– Der Fotograf am Abgrund taumelt bis er am Kameragurt baumelt
– Im Pfandhaus mit der Leica bürgen bringt Fotografen schnell zum würgen

Aber jetzt zu etwas ganz anderem.

Steffen sagt:

Ganz wichtig. Es sind Bauernregeln! Wenns literarische Meisterwerke handeln würde, hätte ich mir eine andere Bezeichnung ausgedacht 😉

Michael sagt:

… wie wärs mit diesen:
– Von Leiboviz und Adams lernen heisst 1. Objektivdeckel entfernen!
– Sind Deine Fotos unbelichtet hast Du den Film zu früh gesichtet
– Ob Farbe, Schwarzweiss oder Cross, ein guter Film braucht gute Soß‘
– Wirst Du aus dem Bild nicht schlau war vielleicht der Knipser blau

usw.usf.

Steffen sagt:

Auch nicht schlecht. Mein Favorit:

Von Leiboviz und Adams lernen heisst 1. Objektivdeckel entfernen!

😀

Hermann sagt:

Ist das Bild nicht wirklich top,
hilft dir auch kein Photoshop.

RSS-Feed zu diesem Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Über neue Kommentare per E-Mail informieren.

© 2007 - 2016 lens-flare.de – Fotografie Blog is proudly powered by WordPress.