Was sind HDR-Fotos? 

HDR bedeutet High Dynamic Range und steht für ein maximales Kontrastverhältnis in Abbildungen, wie z.B. Fotos.

Beim Fotografieren eines Sonnenuntergangs besteht das Problem, dass man die Kamera nur auf ein Objekt in der Szene optimal einstellen kann. Entweder belichtet man das Bild weniger und erhält eine perfekte Sonne und eine unterbelichtete Landschaft oder umgekehrt. Bei der HDR-Fotografie erstellt man von einer Szene mehrere Aufnahmen mit unterschiedlicher Belichtung. Nach dem Fotografieren führt man die Bilder am PC mit Hilfe einer Software, welche die optimal belichteten Teile im Bild erkennt, zusammen. Es entsteht eine gut belichtete Landschaft und ein perfekte Sonne auf einem Foto.

Hier ein Beispiel:

unterbelichtet überbelichtet HDR-Foto

Zum Erstellen von HDR-Fotos sind mindestens drei, unter bestimmten Umständen auch mehr Fotos erforderlich.

Leider ist es mit dieser Vorgehensweise nicht möglich, bewegte Szenen festzuhalten. Es besteht aber die Möglichkeit, ein RAW-Bild von der Szene zu machen und daraus unterschiedlich belichtete Kopien zu erzeugen. Manche HDR-Programme verarbeiten auch RAW-Bildern direkt.

HDR-Fotos auf lens-flare.de

 

 
Wallpaper Downloads: 1450027
tracker

Druckerei Kalender